Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Himmlische Gesänge in der Christkönigskirche

Borken. Am Freitag, dem 26. November fand das große gemeinsame Chorkonzert der Katholischen Kirchenmusik Schola Borken unter Leitung von Stephanie Schwarz und des Fritzlarer Domchores St. Peter unter Leitung von Gunther Hehenkamp in der kath. Christkönigskirche in Borken statt, bei dem mehr als 250 Konzertbesucher gekommen waren. Vor Beginn des Konzertes begrüßte Pfarrer Winfried Hahner die Konzertbesucher und die mitwirkenden Gruppen. Die Moderation und Überleitung zu den einzelnen Gesangsblöcken machte Gemeindereferent Timo Sachs.

Als Erstes präsentierte der Fritzlaer Domchor die Gesänge „Der Abend kommt “ (T: Christoph Biskupek, M: Volksweise), „Bevor des Tages Licht vergeht“, Hymnus für die Komplet von H. Balfour Gardiner, „Herr wir trau´n auf deine Güte op.96, Nr. 3 und „Wie der Hirsch schreit op. 42, Nr.1“ von Felix Mendelsohn Bartholdy. Das Orgelstück „Allemanden“ von Johann Herrmann Schrein rundete den ersten Gesangsblock ab. Anschließend folgte der Auftritt der Katholischen Kirchenmusik-Schola Borken, die das Kyrie, das Sanctus und Benedictus sowie das Agnus Dei aus der Missa Lumen von Lorenz Maierhofer präsentierten. Am Ende dieses Gesänger spielte Orgel und Violine das Stück „Prelude´op 18“ von Cesar Franck. Die darauffolgenden Gesänge „Choral Vers 1 und 2“, „Rezitativo“, „Aria Duetto“ und „Choral Vers 3″aus der Choralkantate Nr. 140 „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ von Johann Sebastian Bach standen im Mittelpunkt des dritten Liederblocks, der vom Orgelstück „Rondo – Fanfare“ von Jean-Joseph Mouret abgeschlossen wurde. Anschließend folgte der Höhepunkt des Konzertes als die Kath. Kirchenmusik-Schola Borken und der Fritzlarer Domchor St. Peter das „Ave verum“ von Wolfgang Amadeus Mozart, „Dank sei dir Herr“ von Georg Friedrich Händel und „Bleibe bei uns Herr“ (T: Osnabrück (Str.1), Paul Ringeisen (Str.2 und 3), M: William Henry Monk) gemeinsam an den Stufen zum Altarraum der Christkönigskirche sangen.

Das Konzerte endete mit tosendem Applaus für alle Mitwirkenden. Weitere Mitwirkende waren die Gesangssolisten Gabi Töpperwein ( Sopran) und Anna Schaumlöffel (Sopran), Jörg Fuchs (Bariton) und Christof Krieg (Bass). Instrumentalsolisten waren an der Violine Vivien Donhauser sowie Gunther Hehenkamp und Stephanie Schwarz an der Orgel.“ (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen