Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Apassionata: Maja Merz im Licht der Sterne

Kassel/Ottrau. Für die neunjährige Maja Merz aus Ottrau, die Pferde über alles liebt, ging am Samstag in der Eissporthalle Kassel ein Traum in Erfüllung. Ihre Mutter hatte ihr eine Eintrittskarte zum neuen Programm der erfolgreichsten Pferdeshow Europas, Apassionata zum Geburtstag geschenkt. Damit konnte man sich auch für einen Gastauftritt als Sternenmädchen für die Show bewerben. So strahlte Maja am Samstag in der Abendvorstellung als Sternenmädchen in der Arena und eröffnete mit der Hauptdarstellerin die Show.

„Im Licht der Sterne“ erzählt die Geschichte von Leyla. Als diese sich beim Anblick einer Sternschnuppe etwas wünschen will, stürzt diese auf die Erde und zerfällt zu Sternenstaub. Leyla sammelt ihn auf und füllt ihn in ihren Glücksbringer. Sie möchte mit dem Sternenstaub alle Menschen glücklich machen. Doch sie wird an ihrem Plan gehindert: Eine dunkle Gestalt entwendet Leyla ihren Glücksbringer. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Reiter Pedro macht sie sich auf Weg den Sternenstaub zurückzuerobern. Eine abenteuerliche Reise beginnt!

Zu sehen waren in der Eissporthalle am Samstag Islandpferde in anmutigen Quadrillen und Formationen.Die Equipe des portugiesischen Grand Maître Luis Valenca zeigte die Kapriole unter dem Reiter und Dressurlektionen in einer Ballszene. Viel Applaus erntete Laurent Jahan mit seinem „verschlafenen“ Esel, dem es unter der Bettdecke gut gefiel sowie die prachtvollen Friesen von Petra Geschonneck im spanischen Trab und perfekter Piaffe.

Rasant wurde es, als die Ukrainian Cossacks die Arena erobern. Mit Pyramiden, kopfüber auf dem Pferd und unten drunter durch ging es durch die Arena.

Die Pferdeflüsterin Sylvie Willms verzauberte das Publikum ebenso wie Shire Horse „Jos“, dass zusammen mit vier Shetlandponys in der Arena „spielte“. Laury Tisseur aus Südfrankreich hingegen zeigte die Disziplin „Working Equitation“ zu feurig-temperamentvollen Flamenco-Klängen.

Yannick Gicquel (TAO Horse Show) überzeugte mit seinen Henson-Pferden und dem spanischen Schritt in der Ungarischen Post, ehe er brennende Hindernisse übersprang.

All das konnte das Publikum in einer farbeprächtigen und perfekt choreographierten zweistündigen Show genießen, welche mit Standing Ovations und lauten „Bravo“ Rufen honoriert wurde. Nicht zu vergessen natürlich den „Extra-Applaus“ für das Geburtstagskind und Sternenmädchen Maja Merz.

Auch im nächsten Jahr wird in Kassel Apassionata mit der neuen Show „Gemeinsam bis ans Ende der Welt“ zu sehen sein. Kartenreservierungen sind unter www.apassionata.com schon jetzt möglich. (adg)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com