Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Drei-Burgen-Schüler auf Studienreise in Rom

Rom/Felsberg. Auf der Spanischen Treppe sitzen, ein glückliches Lächeln auf den Lippen haben, dem Gewimmel zusehen, die Sonne genießen und Kultur kennenlernen. Dies alles konnten die Schüler der Drei-Burgen-Schule  Felsberg in einer besonders warmen Woche im Oktober in Rom erleben. 20 Schüler, begleitet von zwei Betreuungslehrern und noch Schülern und Lehrern von  weiteren Schulen aus Melsungen, Guxhagen und Spangenberg machten sich am Freitagabend, 30. September, auf den Weg nach Rom, um eine, wie alle erwarteten, interessante und harmonische Studienreise zu bestreiten. Eine Woche kosteten sie italienische Küche und gingen im Meer baden. Übernachtet wurde in so genannten Chalets, in denen jeweils fünf Schüler untergebracht waren. Nur Frühstück gab es in der Anlage inklusive, Mittag gegessen wurde meistens in einer Pizzeria in der City und am Abend kochten die Schüler selber.

Die ganze Woche war perfekt durchgeplant um alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe zu besuchen und zu genießen. Am Sonntag war also gleich der Petersdom dran um Rom  gleich von der Kuppel aus zu betrachten. Umso gelegener kam es, vor allem für die Schülerinnen und Schüler, dass der Montag nur dem Strand gewidmet war. Den Dienstag verbrachten sie im Colosseum, dem Pantheon und auf der Engelsburg. Mittwochvormittag waren die Katakomben an der Reihe und nicht zu vergessen die Caracalla-Theren, in denen die Schüler ein vorher einstudiertes Theaterstück vortrugen. Am Nachmittag ging es wieder in die Anlage um sich auszuruhen und sich frisch zu machen, damit man Rom am Abend wieder entspannt an der Spanischen Treppe oder am Trevi-Brunnen genießen konnte. Der Abschied am Donnerstag wurde nochmal an der Spanischen Treppe verbracht.

Wenn man die Schüler fragen würde, was ihnen am besten gefallen hat, wären es wahrscheinlich nicht hauptsächlich das gute Essen oder der Trevibrunnen, nein, die Schüler würden wahrscheinlich damit antworten, dass die Atmosphäre untereinander super war. Alle haben sich  wirklich blendend verstanden, auch die Lehrer. Mit  Sicherheit lag das auch an dem guten Wetter,  und mit dieser Antwort kann man sich doch wirklich zufrieden geben. Obwohl sich die Schüler vorher  schon kannten, sind sie durch die Romreise noch enger zusammengewachsen. Die Schüler sind also nicht nur braun gebrannt und erschöpft von den schönen, aber auch anstrengenden  Tagen wiedergekommen, sondern auch mit tollen Erfahrungen und einzigartigen Erinnerungen, die sie bestimmt  ihr Leben lang behalten werden. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen