Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Felsberger Minifeuerwehr übt für den Ernstfall

Felsberg. Was kann ich tun wenn es zu Hause einmal brennt oder wie kann ich jemandem helfen, der sich verletzt hat? Welche Angaben muss ich beim Absetzen eines Notrufes machen, damit Feuerwehr und Rettungsdienst mich auch finden wenn ich einmal Hilfe brauche?  Die Antworten zu diesen und noch vielen weiteren Fragen bekamen die Kinder der Felsberger Minifeuerwehr kürzlich während ihres Übungsdienstes vermittelt.

Es wurde den Minis gezeigt, wie es in einer zentralen Leitstelle aussieht, in der die Notrufe aus der Bevölkerung eingehen und wie die Mitarbeiter der Leitstelle die von den Kindern erhaltenen Informationen umsetzen. Die Minis verfolgten den Unterricht der Betreuer mit großem Interesse, um den kompletten Ablauf vom Absetzen des Notrufes bis hin zur Alarmierung der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes kennen zu lernen. Im Anschluss konnten die Kinder selbst zum Übungstelefon greifen und das Absetzen eines Notrufes üben. Als Ansprechpartner für die selbst ausgedachten Notrufe der Minis dienten die Betreuer, die den Ablauf eines Gespräches mit der Leitstelle nachstellten.

Gerade Kinder sollten wissen, dass sie im Notfall unter der Telefonnummer „112“ Hilfe anfordern können. Denn im Haushalt lauern viele Gefahren, sodass Eltern schnell einmal selbst ungewollt in eine Notsituation kommen können und Hilfe brauchen. Wenn ein Kind die Notrufnummern kennt und keine Angst davor hat einen Notruf abzusetzen, kann es unter Umständen zum Lebensretter werden. (meb)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com