Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weihnachtsoratorium in der Melsunger Stadtkirche

Melsungen. Am Samstag, 7. Januar, einen Tag nach dem Epiphaniastag, wird um 18 Uhr das „Weihnachtsoratorium“ von Johann Sebastian Bach mit den Kantaten 1, 3 und 6 in der Melsunger Stadtkirche aufgeführt. Die Kantaten 1,3 und 6 erzählen von der Geburt Jesu, dem Besuch der Hirten bei dem neugeborenen Kind und schließlich den heiligen drei Königen, die kamen, um dem neugeborenen König die Ehre zu erweisen. Diese drei Kantaten bilden einen wunderbaren Rahmen über die Weihnachtsgeschichte, die musikalisch farbenfroh mit Pauken und Trompeten ausgemahlt, durch den Chor eindrucksvoll dargestellt wird. Die Verkündigung unseres christlichen Glaubens und die Freude über die Geburt Jesu Christi stehen dabei im Zentrum der Musik.

Der Gesamtchor ist eine Gemeinschaft aus Menschen, die sich regelmäßig einmal im Monat trifft, um zusammen zu singen: Die „Junge Kantorei Hessen Nord“ der SELK und Projektsänger, die zum überwiegenden Teil aus Südhessen kommen. Sehr viele junge Leute, aber auch Sänger mit langjähriger Erfahrung bilden eine große Gemeinschaft von etwa 40 Musikbegeisterten, die sich intensiv mit den Inhalten des Weihnachtsoratoriums und dem christlichen Glauben auseinandersetzen.

Das Orchester „Concerto Grosso Berlin“ und die vier Solisten, Ines Villanueva, Sopran (Berlin); Mareike Morr, Alt (Hannover); Jörn Lindemann, Tenor (Braunschweig); Martin Backhaus, Bass (Berlin), sind Berufsmusiker, die in historischer Aufführungspraxis musizieren und das Weihnachtsoratorium in originaler, historischer Stimmung mit „alten“ Instrumenten zu Gehör bringen.

Eintrittskarten kosten 15 Euro (Schüler und Studenten 12 Euro/Familien 35 Euro – zwei Erwachsene plus Kinder bis 18 Jahre) und sind erhältlich in der Brückenbuchhandlung.

Das gesamte Projekt wird organisiert und durchgeführt vom Kirchenmusikalischen Arbeitskreis im Sprengel Süd der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche, kurz KAS. Der KAS ist verantwortlich für die Kirchenmusik in gesamten Sprengel Süd der SELK mit den Bezirken Hessen-Nord, Hessen-Süd und Süddeutschland. Die musikalische Leitung liegt in den Händen der hauptamtlichen Sprengelkantorin Nadine Vollmar aus Niedenstein-Wichdorf.  (rho)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB