Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Start-Ziel-Sieg für Marie Wagner im 800-Meter-Lauf

Baunatal/Melsungen. Beim zweiten Teil der  Laufserie im Baunataler Parkstadion überzeugte Marie Wagner (MT 1861 Melsungen) im Lauf der U18 über 800 Meter mit der Tagesbestzeit von 2:27,96 Minuten und hinterließ dabei einen hervorragenden Eindruck.  Die Dritte der Hessischen Jugend-Hallenmeisterschaften über diese Strecke sollte nach einem harten Tempotraining am Vortag lediglich die Qualifikationszeit für die Landesmeisterschaften laufen, die am 2. und 3. Juni in Friedberg ausgetragen werden. Für die Teilnahme an den Titelkämpfen verlangt der Hessische Leichtathletik-Verband eine 800 Meter-Zeit von 2:30,00 Minuten und schneller.

Der  Teenager aus Gensungen sollte den ersten Teil der Strecke in genau 70 Sekunden zurücklegen und anschließend eine Zeit knapp unter 80 Sekunden folgen lassen. Aber Marie Wagner hatte trotz ihrer schweren Beine noch mehr Kraft und Schnelligkeitsausdauer als sie selbst erwartet hatte. „Es ist für mich leichter in der Halle taktische Zeiten zu laufen, weil man alle 200 Meter wieder an der elektronischen Zeitanzeigetafel vorbei läuft“, sagte die 15-Jährige nach dem Rennen. In Baunatal lief sie die ersten 200 Meter unter 33 Sekunden an. Obwohl sie daraufhin das Tempo  herausnahm, konnte sie ihren Vorsprung vor dem Verfolgerfeld weiter ausbauen. Am Ende blieb sie mit ihren 2:27,96 Sekunden  über fünf Sekunden vor den beiden Baunataler Mittelstrecklerinnen Madita Alter (2:33,13 Minuten) und und der zwei Jahre älteren Jessica Jedig, die mit 2:39,03 Minuten über 16 Sekunden hinter ihrer Vorjahresbestzeit zurückblieb.

Ihren nächsten 800 Meter-Lauf bestreitet das Melsunger Mittelstrecken-Ass bei den nordhessischen Meisterschaften am 6. Mai im Kasseler Auestadion. Vielleicht trifft sie dann auf Nadja Strege (LG Reinhardswald), die im Fernduell zur gleichen Zeit bei den Kreismeisterschaften in Hofgeismar 2:29,16 Minuten lief. Für Marie Wagner ist bei den nordhessischen Meisterschaften eine Zeit unter 2:25 Minuten geplant.  „Unsere Mädchen befinden sich nach der erfolgreichen Hallensaison noch in der Aufbauphase und werden bei den Süddeutschen Meisterschaften ihren sportlichen Höhepunkt erreichen“, sagte Trainer Alwin J. Wagner und hofft, dass das Trio mit Julia Klute, Karolin Siebert und Marie Wagner bei den hessischen Langstaffelmeisterschaften über 3×800 Meter, die am 17. Mai in Wetzlar ausgetragen werden, mit einer Zeit unter 7.35 Minuten in den Medaillenrang läuft. (ajw)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com