Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT Melsungen holt Axel Geerken als Geschäftsführer

Melsungen. Handball-Bundesligist MT Melsungen verstärkt ab 1. September sein Management mit Axel Geerken. Der 39-jährige war zuletzt als Geschäftsführer beim VfL Gummersbach tätig. Bei den Nordhessen tritt Geerken eine Tätigkeit mit Perspektive an, da in zwei Jahren die beiden derzeitigen Geschäftsführer Martin Lüdicke und Claus Schiffner aus ihren Ämtern ausscheiden werden. Der Beschluss, Axel Geerken zu holen, wurde vom MT-Aufsichtsrat einstimmig gefasst.

„Wir wollen uns sowohl sportlich, wie auch im Umfeld weiterentwickeln“, erklärt Barbara Braun-Lüdicke. „Wir haben zwar zwei Geschäftsführer, aber beide können sich dieser Tätigkeit zeitlich nur sehr eingeschränkt widmen. Als Erstligist mit einem gewissen Anspruch auf Professionalität braucht man hingegen einen hauptamtlichen Geschäftsführer im Fulltime-Job. Axel Geerken hat die Kenntnisse und die nötige Erfahrung, um uns hier weiter voran zu bringen. Er wird unter anderem das Tagesgeschäft von Claus Schiffner übernehmen, der sich fortan verstärkt um die strategischen Maßnahmen zur Erlangung des HBL-Jugendzertifikats kümmern und zudem weiterhin als Vereinsvorsitzender der Melsunger Turngemeinde fungieren wird. Martin Lüdicke, im Hauptberuf Justitiar bei der B. Braun Melsungen AG, wird aufgrund starker beruflicher Auslastung seine Tätigkeit für die MT künftig auf den Bereich Recht und Vertragsgestaltung reduzieren“, so die Aufsichtsratsvorsitzende.

Axel Geerken, ehemaliger Bundesliga- und Nationalmannschaftstorhüter (unter anderem TV Großwallstadt und THW Kiel) hat zuletzt zwei Jahre lang als Geschäftsführer beim VfL Gummersbach gearbeitet, wollte dort aber die aktuelle Trainerpersonalie nicht mittragen und kündigte deshalb seinen Vertrag. Die Oberbergischen hatten den bereits geschlossenen Kontrakt mit einem neuen Trainer wieder rückgängig gemacht, um den bisherigen Coach doch noch weiter zu beschäftigen.

„Dies war eine sehr schwierige Phase und demzufolge für mich keine einfache Entscheidung“, bekennt Axel Geerken. „Umso mehr freue ich mich, dass die MT Melsungen auf mich zugekommen ist und wir uns einig geworden sind. Dies ist ein Verein mit großem Potenzial, wobei ich als Außenstehender bislang den Eindruck hatte, dass dies noch nicht abgerufen wurde. Die MT will nun den nächsten Entwicklungsschritt machen und dazu möchte ich gern meinen Beitrag leisten“, so Geerken weiter.

Beim nordhessischen Aushängeschild will er zunächst das Umfeld und die Mannschaft kennenlernen. „Ich werde mir einen Überblick über die Ist-Situation verschaffen und dazu Gespräche mit den Verantwortlichen und Mitarbeitern führen, aber auch Partner und Sponsoren besuchen. Sportlich sehe ich das MT-Team für die kommende Saison übrigens gut aufgestellt. Da ist die Handschrift von Michael Roth eindeutig erkennbar. Ich freue mich auch sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm“, erklärt Geerken.

Zur Person:
Axel Geerken wurde am 15. Oktober 1972 in Oldenburg geboren. Der gelernte Steuerfachgehilfe ist verheiratet und Vater einer zehnjährigen Tochter und eines fünfjährigen Sohnes. Als Spieler war er unter anderem aktiv für Dutenhofen/Münchholzhausen, Großwallstadt, Kiel und Wetzlar. Mit den Kielern errang er zweimal die Deutsche Meisterschaft und den DHB-Pokal und stand im Jahr 2000 zudem im Championsleague-Finale. In seiner Geschäftsführer-Ära beim VfL Gummersbach errangen die Oberbergischen zweimal den Europapokal. Für den Deutschen Handball-Bund bestritt er zehn Länderspiele. (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com