Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

6.470 Besucher auf der 9. Schwalm-Eder-Schau

Fritzlar. Mit einer überwiegend positiven Bewertung seitens der ausstellenden Unternehmen ging am Sonntag in Fritzlar die 9. Schwalm-Eder-Schau zu Ende. Die Mehrheit der ausstellenden Unternehmen erreichten die gesteckten Messeziele; ob in der Anbahnung von Kontakten oder im Direktverkauf. Bei nicht zu warmen, aber trockenem Frühlingswetter präsentierten sich 78 Unternehmen aus der Region mit ihren Angeboten und Dienstleistungen. An den fast drei Tagen Ausstellungsdauer haben 6.470 Besucher die größte Leistungsschau und das größte begehbare Schaufenster im Schwalm-Eder-Kreis besucht. Ebenso wie die Aussteller, kamen die Besucher aus allen Bereichen des Landkreises und den benachbarten Regionen.

Trotz des guten Gartenwetters, auf dass viele Hobbygärtner sehnsüchtig nach dem langen Winter gewartet haben, pegelte sich die Besucherzahl auf dem Niveau der Vorgängerschauen in Homberg und Melsungen ein bzw. übertraf diese Zahlen. Die Anzahl der ausstellenden Unternehmen konnte gehalten werden.

Das persönliche Gespräch ist durch nichts zu ersetzen
Konkrete Verkaufsabschlüsse und Aufträge werden in der Regel auf derartigen Ausstellungen kaum getätigt. In vielen Branchen werden auf der Messe Kontakte geknüpft und Beratungsgespräche geführt, die in der Messenacharbeit der Aussteller zu konkreten Verkaufsabschlüssen führen.

Bundesweit ist das Konsumklima der Verbraucher etwas eingetrübt. Dies fanden die ausstellenden Unternehmen auch im Schwalm-Eder-Kreis bestätigt. Wichtig war jedoch für viele regionale Aussteller, sich im persönlichen Dialog den Interessenten zu stellen und direkte Antworten auf viele, viele Fragen geben zu können. Damit wurde auch der Unterschied zwischen dem anonymen Internetkauf und der optimalen Beratung mit hoher Kompetenz der Unternehmen mehr als deutlich.

Resümee
Der Veranstalter, Messeteam Bauhaus Okrent & Partner GbR aus Nentershausen, ist mit dem Ergebnis der 9. Schwalm-Eder-Schau 2013, sowohl aus Sicht der Aussteller, wie auch aus eigener Sicht, nicht unzufrieden. „Für die zehnte Ausstellung, die im kommenden Jahr wieder in Schwalmstadt sein wird, werden wir uns etwas ganz besonderes einfallen lassen“, so Monika Okrent vom Veranstalter Messeteam Bauhaus. (red)

 



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com