Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Innovationsmöglichkeit für hessische Unternehmen

Hessen. Hessen Design e. V. als landesweites Kompetenz- und Beratungszentrum bietet ab sofort in Kooperation mit der RKW Hessen GmbH eine geförderte Designberatung für mittelständische Unternehmen aller Branchen mit Geschäftssitz in Hessen an. Die neue Designberatung zielt auf Unternehmen, die ihre Produkte oder ihre Kommunikationsmedien weiterentwickeln oder ihr Unternehmen neu positionieren möchten.

Anlässlich einer Informationsveranstaltung zum Start der neuen Designberatungsförderung heute im Kulturbahnhof Kassel, hob Wirtschaftsminister Florian Rentsch die sinnvolle und effiziente Bündelung der Kompetenzen von Hessen Design e.V. und RKW Hessen bei der neuen geförderten Designberatung hervor. „Unternehmer erhalten von kompetenter Seite konkrete Informationen, wie sie in ihren individuellen Vorhaben in Produktentwicklung und Prozessgestaltung von der Einbindung eines Designers profitieren können, bevor sie einen Auftrag vergeben. Eine wiedererkennbare Marke mit einem guten Produktdesign oder einer funktional und eindeutig gestalteten Benutzeroberfläche ist überall eine Voraussetzung für den Markterfolg.“

Bei einer kostenlosen Erstdesignberatung wird zunächst der individu­elle Designberatungsbedarf ermittelt, anschließend werden qualifizierte Designberater vorgeschlagen. Dabei wird Hessen Design e.V. die wichtige Erstdesignberatung leisten. Das RKW Hessen berät bei der Antragstellung und über­nimmt die Vertragsabwicklung. Geförderte Beratungsthemen reichen von Markendesign, Markeneinführung, Nachhaltige Designstrategien, Kommunikationsmittel und webbasierte Anwendungen, Produktentwicklung und –optimierung bis zur Auftragsvergabe, Briefing und Wettbewerbsdurchführung. Der Eigenanteil an den Beratungskosten beträgt mindestens 40 Prozent. Es können bis zu fünf Designberatungstage mit bis zu 2.250 Euro bezuschusst werden. Gestaltungsleistungen sind nicht Gegenstand der Förderung.

Strategisches Design kann in der Unternehmensentwicklung die entscheidende Rolle spielen, da es Themen wie Nachhaltigkeit und die ressourceneffiziente Gestaltung neuer Arbeits- und Produktionsprozesse einbringt. Die Vermeidung von überflüssigen Verpackungen oder die Herstellung von Produkten aus nachwachsenden Rohstoffen und recycelten Materialien werden von Verbrauchern zunehmend als wichtige Kriterien bei der Kaufentscheidung benannt.

In Hessen zählt die Designwirtschaft zu den wirtschaftsstärksten Teilmärkten der Kreativwirtschaft. Das Land fördert neben Hessen Design e.V. in Darmstadt auch als einziges Bundesland den in Frankfurt ansässigen Rat für Formgebung. Designwirtschaft und Werbemarkt in Hessen erwirtschaften mit ca. 8000 steuerpflichtigen Unternehmen und rund 20.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten (2012) zusammen rd. 5 Mrd. Euro Umsatz (2011).

Weitere Informationen unter www.hessendesign.de sowie www.rkw-hessen.de. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com