Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Navtej Dhaliwal siegt bei Meisterschaften im Dreikampf

ajw130701aIdstein/Melsungen. Über 400 Aktive ermittelten bei den Mehrkampfmeisterschaften des HTV in Idstein in verschiedenen Altersklassen ihre Hessischen Meister in der Vielseitigkeitsprüfung.  In der jüngsten Schülerklasse – Jahrgänge 2002 und 2003 – war zunächst ein Duell zwischen dem Vorjahresmeister Alexander Ludwig (MT Melsungen) und dem Landes-Vizemeister Nico Weinbrenner (Weilmünster) erwartet worden.  Aber Navtej Dhaliwal, der bereits in der Hallensaison für positive Schlagzeilen sorgte, zeigte sich auch in Idstein in sehr guter Form und lieferten den beiden Favoriten einen spannenden Dreikampf um Gold, Silber und Bronze.

Von den 19 gemeldeten Schülern traten 14 Jungen zum ersten Wettbewerb, dem Weitsprung, an. Nico Weinbrenner, im Vorjahr mit 4,07 Meter nur drei Zentimeter hinter Alexander Ludwig auf Rang vier in der hessischen Bestenliste verzeichnet, setzte mit ausgezeichneten 4,27 Meter ein großes Ausrufungszeichen und ging damit souverän mit 8,54 Punkten in Führung. Alexander Ludwig, der wenige Tage vorher seinen 10. Geburtstag feiern konnte,  lief wie immer kraftvoll an, aber er konnte seine Geschwindigkeit nicht mit in den Sprung nehmen. Nach dem Wettkampf sagte sein Vater Ulf, der ihn in Wiesbaden betreute, „Alex sprang heute hoch statt weit, so dass er über indiskutable 3,68 Meter nicht hinaus kam“.  Besser machte es Navtej Dhaliwal.  Der Grundschüler von der Schule am Schloth sprang zwar sehr flach, konnte aber mit 3,76 Meter das halten, was man sich von ihm versprach und belegte nach der ersten Disziplin mit 7,52 Punkten den zweiten Platz.

OLYMPUS DIGITAL CAMERADas Schlagballwerfen sollte eine Vorentscheidung bringen, denn entweder konnte sich Nico Weinbrenner weiter absetzen oder die beiden Melsunger Verfolger kamen näher an den Führenden heran.  Durch den Regen und die immer noch vorhandene Nässe nahm der Lederball viel Feuchtigkeit auf, so dass er mehr als 100 Gramm wog.  Das wirkte sich nicht leistungsfördernd aus, sondern schmälerte das Ergebnis erheblich.  Während Weinbrenner und Ludwig auf 38 Meter kamen und dafür 8,44 Punkte erhielten, legte Navtej Dhaliwal gleich mit seinem ersten Wurf 43 Meter vor.  Für diese besondere Leistung bekam er 9,56 Punkte gut geschrieben.  Und plötzlich lag der Außenseiter, den niemand auf der Rechnung hatte, mit 17,08 Punkten vor Nico Weinbrenner (16,98 Punkte) und Alexander Ludwig (15,80 Punkte) an der Spitze.

Der abschließende Sprint über 50 Meter musste entscheiden, wer nach drei Wettbewerben auf dem obersten Treppchen stehen würde.  Alexander Ludwig, der sich beim Wettbewerb  „Melsungen sucht den schnellsten Grundschüler“ vor Navtej Dhaliwal mit 8,01 zu 8,06 Sekunden knapp durchsetzen konnte, hatte auch in diesem Wettbewerb keinen guten Tag erwischt. Der Schüler aus Obermelsungen blieb mit 8,16 Sekunden hinter seinen Zeiten von Guxhagen (8,12) und Melsungen (8,01) Sekunden zurück und verlor weiter an Boden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERANavtej Dhaliwal, der hoch motiviert in den Wettkampf ging, erwischte nicht nur einen guten Start, sondern beherrschte auch das Feld im weiteren Verlauf.  Mit der neuen Bestzeit von 7,90 Sekunden überzeugte auch in der dritten Disziplin und bekam dafür 9,37 Punkte.  Da Nico Weinbrenner  für den zweiten Lauf ausgelost worden war, stieg noch einmal die Spannung.  Um zu siegen musste der Schüler aus Weilmünster unter 7,80 Sekunden laufen.  Als die elektronische Uhr für ihn bei 8,08 Sekunden stehen blieb, stand mit Navtej Dhaliwal der Sieger im Dreikampf der U12 fest.  Bei seinem ersten großen Wettkampf auf Landesebene sicherte sich der 10-Jährige die Goldmedaille und wurde erstmals hessischer Mehrkampfmeister.  Mit seiner Punktzahl von 26,45 Punkten, was in der Wertung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes 1068 Punkte entspricht,  übertraf er die Kreisjahresbestleistung von Alexander Ludwig, die dieser als Sieger bei den Kreismeisterschaften in Guxhagen aufgestellt hatte, um 36 Punkte. Seinen Hausrekord verbesserte er um 63 Zähler.  „Wenn sich Navtej mit Handball, Fußball und Leichtathletik nicht verzettelt, wird man von ihm noch einiges hören.  Alexander Ludwig rundete mit 24,46 Punkten hinter Nico Weinbrenner (25,86 Punkte) als Gewinner der Bronzemedaille den großartigen Erfolg der Melsunger Nachwuchsathleten bei diesen Meisterschaften ab. Die drei Erstplatzierten können aufgrund ihres Jahrgangs auch im Jahr 2014 in dieser Altersklasse an den Start gehen. (ajw)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com