Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

hr4-Radtour startet am 9. August in Homberg

hr-radtour130801Homberg. Der Countdown zum Start der hr4-Radtour läuft. Zur Einstimmung auf die dreitägige Tour durch die Grimmheimat Nordhessen lädt hr4 am Vorabend – Donnerstag, 8. August – ab 19 Uhr alle Musik- und Schlagerbegeisterten nach Homberg (Efze) zur hr4-Schlagerparty auf dem Marktplatz ein. Hier treten unter anderem Rosanna Rocci, Andreas Martin und der Sänger und hr4-Moderator Jascha Habeck auf. Die Moderation übernimmt Ingo Lücke. Der Eintritt ist frei. Am Freitag, 9. August, geben um 9.30 Uhr der Homberger Bürgermeister Martin Wagner und hr4-Programmchef Rainer Götze den Startschuss zur hr4-Radtour 2013.

Dann beginnen die Radler mit ihrer Tour, die sie immer wieder an Orten vorbeiführt, die mit den Brüdern Grimm in Verbindung stehen. Die „märchenhafte“, 200 Kilometer lange Strecke führt von Homberg (Efze) über Edertal-Mehlen und den Hof Heide bei Waldeck-Höringhausen nach Korbach und von dort über Diemelstadt-Wrexen und Liebenau nach Hofgeismar. Der letzte Streckenabschnitt führt die Freizeitradler am 11. August über Schloss Wilhelmsthal nach Kassel. Von dort werden die Radfahrer in Bussen zurück nach Homberg (Efze) transportiert. Überall gibt es Programm und Verpflegung für die Radler und natürlich auch für interessierte Besucher: Musik, Theater, regionale Spezialitäten und vor allem abends Schlager und Unterhaltung. Mit von der Partie sind neben den Stars der hr4-Schlagerparty (am 8. August in Homberg) auch Heinz Günter Heygen mit der hr4-Tanzparty (am 9. August, ab 19 Uhr in Korbach) und „Die Rexis & Das Polyester Orchester“ bei der hr4-Sommerparty (am 10. August in Hofgeismar). Partner der hr4-Radtour sind „hassia Sprudel“ und „LOTTO Hessen“. hr4 berichtet während der gesamten Tour immer wieder live. Im Fokus der Berichterstattung steht unter anderem, die Grimmheimat Nordhessen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Für Kurzentschlossene stehen noch Plätze zur Verfügung. Wer nur an zwei Tagen mitfahren möchte, erhält Sonderkonditionen. Tagesgäste können einfach zu den Startorten kommen und kostenfrei mitradeln. Treffpunkt ist jeweils um 8.30 Uhr an den Plätzen der Abendveranstaltungen. Alle Informationen beim Radtour-Telefon (0180) 500 15 95 (14 Cent pro Minute, maximal 42 Cent pro Minute aus den Mobilfunknetzen) oder im Internet unter www.hr4.de.

Die Tagesetappen der hr4-Radtour:

Donnerstag, 8. August: Homberg (Efze)
Vor dem Radeln wird erst einmal gefeiert. Ab 17 Uhr empfängt hr4-Moderator Carsten Gohlke die Teilnehmer auf dem Marktplatz und stellt in einer Talkrunde Organisatoren, Partner und Abläufe vor. Im Gespräch wird Bürgermeister Martin Wagner über seine Stadt informieren.

Ab 19 Uhr geht es dann richtig los: Nicht nur die Radler, sondern alle Musikbegeisterten sind eingeladen, wenn Moderator Ingo Lücke die hr4-Schlagerparty mit Andreas Martin, Rosanna Rocci, Jascha Habeck und Li Belle präsentiert.

Freitag, 9. August: Homberg (Efze) – Edertal-Mehlen – Hof Heide bei Waldeck-Höringhausen – Korbach
Nachdem alle Radfahrer ihre Muskeln beim Training mit dem Team des Fitnessstudios Abt gelockert haben, geben der Homberger Bürgermeister Martin Wagner und hr4-Programmchef Rainer Götze den Startschuss für die hr4-Radtour. 63 Kilometer liegen an diesem Tag vor den Freizeitradlern.

Bei Kilometer 36 steht um 11.45 Uhr an der Ederauenhalle in Edertal-Mehlen die Mittagspause an. Hier werden die Radler nicht nur das Kellerwald-Maskottchen „Boggel“ treffen, sie werden auch vom SV-Edergold-Mehlen bekocht. Highlight der Radtour-Pause in Mehlen ist sicherlich der Augenblick, wenn der Bundestagsabgeordnete und ehemalige Leistungsturner Eberhard Gienger mit dem Fallschirm auf dem Platz neben der Halle landet.

Nach dieser ersten Rast verlässt der Tross das Edertal und fährt auf dem Ederseebahn-Radweg weiter zum Hof Heide bei Waldeck-Höringhausen. Ab 14.30 Uhr lädt hier die Familie Paul zu selbstgebackenem Kuchen und hausgemachtem Eis in ihr Blockhauscafé „Lichtpunkt“ ein. Für die Unterhaltung der Gäste sorgt der Waldecker Musiker Peter Stumpe mit Schlagern und Partyhits. Das Besondere ist, dass er außer auf seinem Keyboard auch handgemachte Musik auf seiner Cajón spielt.

Für 17 Uhr ist schließlich die Ankunft auf dem Obermarkt in Korbach geplant. Zur Einstimmung auf den Abend werden dann unter anderem die Künstler der Freilichtbühne Korbach auf der Bühne stehen, um die Gäste und Korbacher mit Ausschnitten aus ihrem Stück „Der kleine Vampir“ zu unterhalten. Im Interview mit hr4-Moderator Carsten Gohlke verrät der Korbacher Jörg Kleine Interessantes über seine Stadt. Ab 19 Uhr lädt dann Heinz Günter Heygen zur hr4-Tanzparty ein.

Samstag, 10. August:Korbach – Diemelstadt-Wrexen – Liebenau – Hofgeismar
Vor dem Startschuss um 9.30 Uhr auf dem Korbacher Obermarkt heißt es erst einmal aufwärmen bei Frühgymnastik mit Trainern des TV Korbach. Dann steht den Fahrern eine 77 Kilometer lange Tagesstrecke bevor.

Nach rund 30 Kilometern haben die Radler die Diemelgoldhalle in Diemelstadt-Wrexen erreicht. Hier werden sie von Bürgermeister Elmar Schröder und der Kanonengruppe der Schützengilde begrüßt. Während des Mittagessens, das die Vereinsgemeinschaft Wrexen zubereitet, unterhält der örtliche Spielmannszug die Radfahrer mit Musik.

Gegen 14 Uhr geht es weiter nach Liebenau, wo die Teilnehmer der hr4-Radtour gegen 16 Uhr an der Kulturscheune am Ortsrand von Bürgermeister Peter Lange erwartet werden. Ihm zur Seite stehen Ritter Dietrich und Märchenfiguren aus der Grimmheimat Nordhessen. Bei Kaffee und Kuchen von der Vereinsgemeinschaft Liebenau können sich die Radler dort erholen. Musikalisch werden sie von Bergdorf Musikanten aus Haarbrück unterhalten. Außerdem ist das Heimatmuseum geöffnet.

Gegen 17.30 Uhr nehmen die Tour-Teilnehmer die letzten Kilometer bis zum Hofgeismarer Marktplatz in Angriff. Zur Einstimmung in den Abend legt DJ-Tobias Hagen Hits aus seiner Plattenkiste auf. Dann startet die hr4-Sommerparty der Kultband „Die Rexis & Das Polyester Orchester“.

Sonntag, 11. August: Hofgeismar – Schloss Wilhelmsthal – Kassel
Bevor die Radler in Hofgeismar wieder in die Pedalen treten, beginnen sie auch hier den Tag mit einem Fitnessprogramm. Danach gibt Bürgermeister Henner Sattler den Startschuss für die nächste Tagesetappe.

Um 9.30 Uhr machen sich die Radfahrer dann auf die letzte, 45 Kilometer lange Strecke. Der erste Abschnitt führt sie zum Schloss Wilhelmsthal. Hier erwartet sie die Aufführung des „Märchens von der Ahlen Wurscht“. Mit dabei sind neben Märchenerzähler Tobias Hagen unter anderem auch Frau Holle mit Gold- und Pechmarie, die Bad Karlshafener Salzfee und Doktor Eisenbart. Passend dazu gibt es für die Gäste ein deftiges Mittagessen.

Nach dieser letzten Pause der hr4-Radtour 2013 fahren die Radler gegen 14.30 Uhr nach Kassel, von wo aus sie zurück zum Ausgangspunkt Homberg (Efze) transportiert werden. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com