Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Seniorennachmittag in der Homberger Stadthalle

200 Gäste und eine gute Stimmung

seniorennachmittag-homberg130829aHomberg. Mit über 200 Gästen war die Stadthalle Homberg voll gefüllt. Den 40. Seniorennachmittag wollten sich die Homberger Seniorinnen und Senioren nicht entgehen lassen. Und so kamen sie alle. Auch die Homberger Pflegeheime schickten eine große Anzahl ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. Von Anfang an war eine gute Stimmung zu spüren. Nachdem Bürgermeister Martin Wagner und der Vorsitzende des Seniorenbeirats Heinz Engelhardt die Gäste begrüßt hatten und der Vertreter des Landrats, der ehrenamtliche Beigeordnete Peter Kossack, die herzlichen Grüße des Landrates Frank-Martin Neupärtl überbrachte, begann das Programm.

Der Seniorenbeauftragte der Stadt Homberg, Uwe Dittmer, begrüßte die Gäste und informierte das Publikum über die Programmpunkte. Gleich zu Anfang trat Pfarrer Friedrich Heidelbach an das Rednerpult und stimmte seiner Zuhörerschaft auf den fröhlichen Nachmittag ein, stand doch das Thema „Fröhlich und dankbar sein“ im Mittelpunkt seiner Rede.

Die Ehrungen
Dankbar zeigte sich die Stadt Homberg mit ihrem Bürgermeister Martin Wagner und dem Pfarrer Friedrich Heidelbachbei den Ehrungen der ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zusammen mit Heinz Engelhardt überreichten sie Einkaufsgutscheine, Blumen und Wein an die Senioren.

seniorennachmittag-homberg130829bGeehrt wurden die fünf ältesten Frauen:
Gertrude Vesper (Homberg) 98 Jahre; Alice Herold (Homberg) 98 Jahre; Sophie Krug (Homberg) 97 Jahre; Josefine Schabacker (Homberg) 94 Jahre und Ilse Hofmann (Homberg) 93 Jahre.

Geehrt wurden die fünf ältesten Männer:
Georg Paul (Waßmuthshausen) 95 Jahre; Johannes Nowakowski, (Homberg) 91 Jahre; Heinz Sauerwein (Homberg) 89 Jahre; Willi Dönch, (Wernswig) 89 Jahre und Kurt Negler, (Homberg) 87 Jahre.

Der Seniorenbeauftragte Uwe Dittmer, der den Nachmittag organisiert hat, hatte neben den Ehrungen der jeweils fünf ältesten Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwei weitere Höhepunkte anzukündigen: den Musiker Horst Michel und die Sängerin Martina Bülter. Die musikalischen Darbietungen der Beiden allein sind ja schon gut, zu zweit waren sie an diesem Nachmittag jedoch spitze!

Martina Bülter sang Lieder aus der50er, 60er und 70er Jahren
Martina Bülter sang deutsche Lieder aus den 50er, 60er und 70er Jahren, die alle im Saal ansprachen und sogar zum Schunkeln animierten. Als dann Horst Michel noch mit Martina Bülter zusammen sang, spürte man wie es im Saal immer ruhiger und zugleich andächtiger wurde. Die erste (Bülter) und zweite Stimme (Michel) harmonierten so gut miteinander, dass es eine Freude war, zuzuhören.

seniorennachmittag-homberg130829cDas darf nicht der letzte Auftritt von Martina Bülter und Horst Michel gewesen sein, darin waren sich alle einig. Und so war es nur richtig, dass der Vorsitzende des Homberger Seniorenbeirats, Heinz Engelhardt, Martina Bülter zum Schluss als Dankeschön einen Blumenstrauss überreichte. Monika Burkhardt, die stv. Seniorenbeiratsvorsitzende, überreichte Horst Michel zum Dank eine Flasche Wein.

Und so klang der Seniorennachmittag aus mit einem fröhlichen Kaffeetrinken und Musik. (Uwe Dittmer)

 

 



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com