Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Industrie-Aktionstag: IHK lädt ins VW-Werk ein

Kostenfreie Veranstaltung am 13. November – Bedeutung der Branche im Fokus

Baunatal. Zur kostenfreien Informationsveranstaltung „Innovation, Tradition, Verantwortung: Industrie in Nordhessen und Marburg“ am Mittwoch, 13. November, laden die IHK Kassel-Marburg und die Volkswagen AG ein. Sie findet von 18 bis 20 Uhr im VW-Werk in Baunatal, Dr. Rudolf-Leiding-Platz 1, statt. Bundesweit beteiligen sich an dem Tag zahlreiche Industrie- und Handelskammern mit Veranstaltungen und Initiativen an der Diskussion über den Industriestandort Deutschland und seiner Rolle in der Welt. Nach der Begrüßung durch Reinhard Bauer, dem Vorsitzenden des IHK-Industrieausschusses, und Rudi Stassek, dem Leiter der Kommunikation der Volkswagen AG in Baunatal, führt Dr. Karl Lichtblau mithilfe eines Impulsvortrags in die Bedeutung der Industrie für Deutschland ein. Lichtblau ist Sprecher der Geschäftsführung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) Köln. Gegen 19 Uhr folgt eine Podiumsdiskussion.

Neben Dr. Karl Lichtblau, Rudi Stassek und Reinhard Bauer vertreten Dr. Bernadette Tillmanns-Estorf (Direktorin Unternehmenskommunikation und Wissensmanagement, B. Braun Melsungen AG) und Dr. Mathias Schäfer (Geschäftsführer FingerHaus GmbH) ihre Standpunkte. Die Moderation übernimmt Werner Schlierike von hr-Info. Der Abend klingt bei Imbiss und Getränken aus.

„Nordhessen und Marburg blicken auf eine lange Tradition als Industrie- und Technologiestandort zurück“, erläutert Oskar Edelmann, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK. Trotz des Strukturwandels forme die Industrie nach wie vor ein unverzichtbares Standbein für Wohlstand und wirtschaftlichen Erfolg. Die Industrie stelle einen wesentlichen Treiber von Innovationen dar, bilde den Nachwuchs aus und schaffe viele Arbeitsplätze.

„Die Industrieunternehmen unserer Region nehmen auch ihre gesellschaftliche Verantwortung ernst“, betont Edelmann. „Mit vielen Projekten, zum Beispiel in den Bereichen Sport, Kultur und Soziales, stärken sie ein lebenswertes und attraktives Umfeld.“ Aus diesem Grund möchte die IHK den Gästen an dem Abend einige Industriebetriebe vorstellen, die exemplarisch für die vielen Unternehmen in Nordhessen und Marburg stehen. Außerdem erhalten Teilnehmer Informationen zu Industrie-Netzwerken und Clustern.

Vor der Veranstaltung besteht die Möglichkeit, ab 16 Uhr an einer zweistündigen Besichtigung des VW-Werkes teilzunehmen.

Anmeldung und Informationen: Kerstin von Heemskerck (IHK), Telefon (06421) 9654-22, E-Mail: heemskerck@kassel.ihk.de. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB