Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ein Erinnerungsbuch verbindet

Informationsabend im Seniorenzentrum Edermünde am 16. Dezember

Edermünde-Besse. Die Selbsthilfegruppe für Alzheimer- und Demenzerkrankungen im Schwalm-Eder-Kreis und die Einrichtungen der Hephata Soziale Dienste und Einrichtungen gemeinnützige GmbH (hsde gGmbH) laden für den 16. Dezember ab 18 Uhr zu einem Informationsabend in das Seniorenzentrum Eermünde in Edermünde-Besse ein. Das Thema ist: „Das Erinnerungsbuch und seine Bedeutung“. Die Referentin des Abends ist  Beate Hasenpflug, Pflegeberaterin und Case Managerin (DGCC) der hsde. Sie referiert über die Biografiearbeit mit und für an Demenz erkrankten Menschen. Sich mit Erinnerungen und der Lebensgeschichte eines an Demenz erkrankten Verwandten oder Bekannten zu beschäftigten, bedeute auch, Verständnis und gegenseitiges Vertrauen zu fördern.  Zudem verspürten viele Menschen mit zunehmendem Alter den Wunsch, sich noch einmal intensiver mit der eigenen Vergangenheit zu beschäftigen.

Im Anschluss an den Vortrag wird es Gelegenheit für Fragen und Diskussionen geben. Auch werden Erinnerungsbücher vorgestellt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und steht allen Interessierten offen.

Termin:
Montag, 16. Dezember, 18 Uhr, Seniorenzentrum Edermünde, Tiefenbachweg 15, 34295 Edermünde-Besse. Infos und Anmeldung unter ( 0669) 184311 oder beate.hasenpflug@hephata .com. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB