Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dritter Außenwirtschaftstag in der IHK am 3. April

außenwirtschaftstag140327Kassel. Unter dem Motto „Auslandsgeschäfte – aber sicher!“ steht der dritte Nordhessische Außenwirtschaftstag am Donnerstag, 3. April. Seien es Fragen zum sicheren und erfolgreichen Durchführen von Liefergeschäften oder zum effizienten Risikomanagement: Beim kostenfreien Informationstag liefern international erfahrene Fachreferenten Antworten von A wie Angebot bis Z wie Zollabwicklung und Zahlungssicherung. Das Außenwirtschaftsforum Nordhessen und die IHK Kassel-Marburg laden in die Räume der IHK in Kassel an der Kurfürstenstraße 9 ein.  Teilnehmer können sich zwischen 9 und 9.30 Uhr registrieren. Anschließend eröffnet Dr. Constantin H. Schmitt, der stellvertretende Vorsitzende des IHK-Außenwirtschaftsausschusses, den Außenwirtschaftstag. In kompakter Form werden dann wesentliche Elemente und Instrumente eines effektiven Managements von Risiken bei internationalen Geschäften anhand ausgewählter Beispiele dargestellt.

Marc André Delp von der Herfurth und Partner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH eröffnet mit dem Thema „Anfrage – Angebot – und schon in der Lieferpflicht?“
Parallel gibt Monika Kreher-Podgorski, Euler Hermes Deutschland AG, Tipps und Hinweise, wie Unternehmer schon vor einer verbindlichen Vereinbarung Sicherheit schaffen sollten.

Nach einer Kaffeepause schildert Jens Hubert (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) die Bedeutung des Internal Compliance Programmes (ICP).  Christoph Külzer-Schröder (ibs Außenwirtschaftsberatung GmbH) nimmt sich des Themas „Kosten und Pflichten bestimmen durch Anwendung der Incoterms®2010“ an.  Ferner liefert Mario Murawski (Mesterheide GmbH Insurance Brokers und Risk Managers, Kassel) Tipps zur Gestaltung passender Transport-Versicherungen.  Von 12.30 bis 13.30 Uhr gibt es einen Mittagsimbiss. Zudem können Besucher über einen internationalen Marktplatz schlendern. Dieser bietet eine breite Palette an Produkten, Dienstleistungen und Beratungsmöglichkeiten rund um internationale Geschäfte.

Olaf Zander von der Kühne + Nagel (AG & Co.) KG skizziert im Anschluss am Beispiel einer Luftfrachtsendung den richtigen Weg durch den Zoll.  Die gesetzlichen Pflichten bei (Kurz-)Einsätzen von Unternehmensmitarbeitern im Ausland erläutert Mareike Becker von der IAC Unternehmensberatung GmbH in Wolfhagen.

Markus Brede von der Kasseler Sparkasse berichtet über Exportakkreditive. Hier können selbst kleine Formulierungen eine große Wirkung entfalten.  Tipps zur Datensicherheit bei grenzüberschreitenden Geschäften hat Stephan Moers (Stephan Moers Sicherheitsberatung e.K.) parat.      Nach den Vorträgen können die Teilnehmer des Außenwirtschaftstags bis 17 Uhr die Möglichkeit nutzen, mit den Referenten einzeln zu sprechen, die Stände zu besuchen und sich auszutauschen.

Anmeldungen bis Montag, 31. März: Online bei der IHK unter www.ihk-kassel.de im Bereich „Veranstaltungen“ oder Fax (0561) 7891-290 sowie unter www.aussenwirtschaftsforum.de. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB