Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Teilnehmerrekord beim Außenwirtschaftstag

Info-Tag in der IHK gewinnt auch bundesweit an Aufmerksamkeit  

ihk140404aKassel. Eine neue Bestmarke hat die dritte Auflage des Nordhessischen Außenwirtschaftstags am gestrigen Donnerstag erzielt. Zirka 150 Teilnehmer informierten sich in den Räumen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg, wie sie Auslandsgeschäfte sicher abschließen können. Etwa 80 Prozent der Besucher waren Unternehmer aus der Region, viele weitere kamen aus Süd- und Osthessen sowie aus Göttingen und Hannover. Das Kasseler Außenwirtschaftsforum und die IHK hatten den kostenlosen Informationstag organisiert, unterstützt von Sponsoren und Förderern.

Dr. Constantin H. Schmitt,  stellvertretender Vorsitzender des IHK-Außenwirtschaftsausschusses und Leiter der Konvekta AG in Schwalmstadt . Foto: nhMit dem Thementag haben die Veranstalter mit Erfolg eine zuvor bestehende Lücke geschlossen, lobte Dr. Constantin H. Schmitt, stellvertretender Vorsitzender des IHK-Außenwirtschaftsausschusses und Leiter der Konvekta AG in Schwalmstadt. „Der Nordhessische Außenwirtschaftstag ist ein Marktplatz für Informationen und ein Katalysator für Kontakte.“ Während 2012 und 2013 eher weiche Themen im Vordergrund standen, sei es in diesem Jahr um härtere Fragen gegangen, zum Beispiel um Warenkreditrisiken – ein „Top-Risiko und Dauerbrenner“, sagte Schmitt. Er bedankte sich bei den beiden Sponsoren Mesterheide Insurance Brokers & Riskmanagers und der Wolfhager IAC Unternehmensberatung GmbH sowie den Partnern und Förderern, der Rechtsanwaltsgesellschaft Herfurth & Partner, der Kasseler Sparkasse, der Wirtschaftsförderung Region Kassel, Kühne+Nagel sowie EulerHermes. „Ohne sie wären wir nicht in der Lage gewesen, einen solchen Informationstag kostenlos anzubieten“, sagte Schmitt.

ihk140404c „Mit dem Nordhessischen Außenwirtschaftstag wollen wir Brücken in die Welt schlagen“, erläuterte Christoph Külzer-Schröder vom Außenwirtschaftsforum. „Denn je mehr ich weiß, desto sicherer wird der Tritt.“ Dies geschah in kompakter Form durch hochkarätige und praxisnahe Vorträge. Zugleich bot sich eine exklusive Möglichkeit, Potenziale, Chancen und Risiken von Auslandsmärkten zu erörtern, die Referenten in persönlichen Gesprächen zu befragen sowie Erfahrungen miteinander auszutauschen. Darüber hinaus präsentierten regionale und überregionale Akteure der Außenwirtschaft auf einem internationalen Marktplatz ihre Angebote und Leistungen.

Külzer-Schröder zog eine durchweg positive Bilanz. Vom ersten bis zum dritten Außenwirtschaftstag haben es die Veranstalter geschafft, die Zahl der Teilnehmer jeweils um etwa 30 Prozent zu steigern. „Wir gewinnen auch bundesweit zunehmend an Aufmerksamkeit“, stellte er fest. Norbert Claus, IHK-Teamleiter International, ergänzte: „Es war hinsichtlich Qualität und Quantität der beste Nordhessische Außenwirtschaftstag, den wir bislang veranstaltet haben.“ Auch der intensive Austausch an den Ständen sei sehr erfreulich gewesen.

„Das Format hat sich bewährt“, bilanzierte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer der IHK, Ulrich Spengler. Die in den vergangenen Jahren stetig gestiegene Zahl der Anmeldungen bilde die Basis dafür, auch im nächsten Jahr wieder einen Nordhessischen Außenwirtschaftstag in der IHK zu organisieren. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com