Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neuer Gospelchor probt für ersten Auftritt

Sängerinnen und Sänger beteiligen sich an der Sommerserenade am 5. Juli

Schwalmstadt-Treysa. Die erste Probe des neuen Gospelchors der Hephata-Kirchenmusik am vergangenen Mittwochabend war ein Erfolg. Nicht nur was die Teilnehmerzahl betraf, sondern auch die Vorbereitungen für den ersten Auftritt. „Es waren 16 Leute da – mehr als ich erwartet hatte“, zog Hephata-Kantorin Dorothea Grebe Bilanz. Die 16 Teilnehmer sind Mitarbeitende und Studierende Hephatas sowie Schwalmstädter Bürger, insgesamt 13 Frauen und drei Männer. Vorkenntnisse sind für eine Teilnahme an dem Gospelchor nicht notwendig. Bei der ersten Probe waren Sängerinnen und Sänger mit Chor- und Gospelerfahrung da, aber auch solche, die noch nie in einem Chor gesungen haben. Alle eint die Liebe zur Gospelmusik und der Wunsch, diese singen zu wollen.

„Wir sind mit einer kleinen Vorstellungsrunde gestartet, haben uns danach eingesungen und dabei auch schon bestimmte sängerische Details erarbeitet“, so Dorothea Grebe. Grebe leitet den Chor, der auf Initiative von Vertretern der Hephata-Akademie für soziale Berufe, der Diakonischen Gemeinschaft und der Gemeindevertretung zu Stande kam. Die Idee dahinter ist, so die Referentin der Diakonischen Gemeinschaft und Dozentin der Akademie, Diakonin Kathrin Rühl, Ressourcen Hephatas zu nutzen und zu vernetzen, um neue Formen der Spiritualität zu entwickeln. Diesem Ziel kamen die Sängerinnen und Sänger bereits bei der ersten Probe ein Stück näher. Geübt wurde der zweistimmige Kanon „I want to praise you, Lord“ und ein Stück in deutscher Sprache: „Schau auf die Welt“, komponiert von John Rutter. Doch nicht nur diese beiden Lieder wurden einstudiert, sondern auch der Entschluss gefasst, bei der Sommerserenade aller Gruppen der Hephata-Kirchenmusik am 5. Juli mitzuwirken.  Dann will der neue Gospelchor mit einem Stück zum Thema „Gottes Schöpfung“ glänzen und gemeinsam mit der Kantorei bei einem weiteren Stück einen großen Chor bilden.

Die Proben finden weiterhin mittwochs zwischen 17.30 und 18.30 Uhr im Hephata-Kirchsaal statt. Einsteiger sind jederzeit willkommen, eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. (me)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com