Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Drache landete in der Grundschule

260 Zuschauer kamen zur Aufführung in der Eckhard-Vonholdt-Schule
 
evs140704aSchwalmstadt-Treysa. Ein Drache, der Feuer spuckt? Eigentlich ein Grund, das Weite zu suchen. Nicht so in der Eckhard-Vonholdt-Schule (EVS). Dort halfen am Mittwochnachmittag 95 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen sechs und zehn Jahren dem Drachen sogar noch beim Feuerspeien. Gemeinsam mit rund 260 Eltern, Großeltern, Tanten, Onkeln und Geschwistern begaben sich die Schülerinnen und Schüler in der Treysaer Festhalle auf das „Abenteuer im Zauberland“. Ein Schuljahr lang hatten die Mitglieder des Chors, der Tanz-AG mit Herbert Wölfel, der Trommel-AG und der Glühwürmchen-AG unter Anleitung von Musiklehrerin Annet Timm und Erzieherin Friederike Burk dafür geübt. Die vier AGs gehören zu den für die Kinder kostenlosen Vormittags- und Nachmittagsangeboten der Grundschule mit Nachmittagsbetreuung. Ein weiteres dieser Angebote ist die Computer-AG, deren Mitglieder das Programmheft für die Aufführung erstellten.

„Die Proben waren nicht nur Spaß, sie waren manchmal auch hart“, sagte Annet Timm zu Beginn der Aufführung. „Liebe Eltern, sehen Sie, was Ihre Kinder da in einem Jahr gezaubert haben – im wahrsten Sinne des Wortes.“ Die Zuschauer sahen als einstündiges Programm eine Mischung aus Gesang, Trommel, Tanz und Schwarzlicht-Theater. In selbst gebastelten Kostümen tanzten unter anderem Draculas Rock’n’Roll, Elfen mir Fächern, Bäume und Trolle im Zauberwald sowie Hexen mit der alten Moorhexe auf der Bühne, Eine neonfarbene Spinne webte ihr Netz und Einhörner galoppierten vor dunkler Kulisse. Prominenz war auch zugegen: Bibi Blocksberg und Harry Potter trafen sich zum gemeinsamen Zaubern und Goethes Zauberlehrling erweckte zwei Besen zum Leben. Dazu lieferte der Chor die passenden Töne. Den Rahmen für die verschiedenen Nummern bildete die Geschichte vom kleinen, grünen Drachen, der nicht Feuer speien kann und auf die Hilfe der Kinder angewiesen ist. Mit jeder Nummer wuchsen seine Fähigkeiten und am Ende stieg Rauch aus den Nüstern des überdimensionalen Holzdrachens auf der Bühne.

evs140704bDas nächste Mal ist ein Teil des Programms bei der Einschulung der Erstklässler am 9. September sehen. Und dann? „Dann beginnen die Proben für das nächste Stück“, so Friederike Burk. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen