Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT, IHK und Lotto initiieren Bewerbungstraining

MT-Torwart Per Sandström, MT-Jugendkoordinator Axel Renner, Wilfried Brietzke, Mitglied der Schulleitung Burgsitzschule Spangenberg, Gerlinde Meyer, Bildungsberaterin IHK Kassel-Marburg , Andreas Fischer, Leiter IHK-Servicezentrum Schwalm-Eder, Elmar Metelem, Klassenlehrer, Jonas Freudenstein (IHK-Azubi), MT-Rückraumspieler Michael Müller; sitzend: Schüler der Klasse 8 der Burgsitzschule Spangenberg. Foto: HartungNordhessen. Die MT Melsungen macht sich auch abseits des Sports für die Jugendlichen der Region stark. Zusammen mit der IHK Kassel-Marburg und LOTTO Hessen hat der nordhessische Handball-Bundesligist eine Maßnahme initiiert, mit der Schülerinnen und Schülern den Übergang ins Berufsleben erleichtert werden soll. Erste Station war die Burgsitzschule in Spangenberg, an der Schulabgänger ein dreistufiges Bewerbungstraining absolvierten.

Für die Schülerinnen und Schüler, deren Schulzeit bald endet, gilt es, den Schritt ins Berufsleben vorzubereiten. Doch viele Abgänger scheitern schon an der ersten Hürde, nämlich eine erfolgversprechende Bewerbungsmappe abzugeben. “Genau an dieser Stelle wollen wir ansetzen und mit unseren Partnern IHK Kassel-Marburg und LOTTO Hessen den Schülern Unterstützung anbieten”, erklärt Axel Renner. “Als sportliches Aushängeschild einer Region hat man stets auch eine Verantwortung, Beiträge für die Gesellschaft zu leisten, die über das angestammte Betätigungsfeld hinausgehen”, begründet der Jugendkoordinator die Initiative des Bundesligisten.

So sieht es auch Dr. Heinz-Georg Sundermann, Geschäftsführer von MT-Kooperationspartner LOTTO Hessen: “Die Ausbildung junger Menschen geht uns alle an. Sie ist eine wichtige Voraussetzung für eine gute Zukunft, deshalb engagieren wir uns hier gerne und freuen uns, dass uns die MT Melsungen bei unserer Ausbildungsinitiative unterstützt.“

Unter professioneller Anleitung von IHK-Bildungsberaterin Gerlinde Meyer überarbeiteten 13 ausgewählte Schüler der Spangenberger Burgsitzschule ihre zunächst selbst entworfenen Bewerbungsunterlagen. “Dabei gelang es Frau Meyer in kurzer Zeit, eine Berufsorientierung in einer 8. Hauptschulklasse mit hohem Realitätsbezug und großer Chance auf tatsächliche Umsetzbarkeit zum Thema zu machen”, freut sich Wilfried Brietzke, Mitglied der Schulleitung der Burgsitzschule und unter anderem zuständig für die Schullaufbahn- und Berufsberatung der Schüler.

Der Lehrer weiter: “Die Aufteilung des Bewerbungstrainings in drei Schritte mit dem finalen Ergebnis, dass jede Schülerin und jeder Schüler am Ende eine verwendbare und nach IHK-Maßstäben erstellte Bewerbungsmappe vorliegen hat, sowie der Anreiz, Anerkennung von einem Bundesliga-Handballer zu bekommen, machten dieses Training zu einem besonderen Erlebnis”.

Apropos Bundesliga-Handballer: Die beiden MT-Profis Michael Müller und Per Sandström belohnten nicht nur die drei Schüler mit den besten Bewerbungsmappen mit Gratistickets für ein Bundesligaspiel, sondern absolvierten danach sogar noch eine kleine Trainingseinheit mit der ganzen Klasse.

Mit diesem Bewerbungstraining soll das Engagement der MT an der Burgsitzschule aber keineswegs enden, wie Axel Renner deutlich macht: “Wir wollen auch im nächsten Schuljahr diese Klasse begleiten und die Schülerinnen und Schüler während ihrer Berufspraktika motivieren, sodaß am Ende möglichst allen der Sprung in die Berufsausbildung gelingt.” (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com