Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neukirchener Senioren fuhren in die Rhön

neukirchen140918aNeukirchen. „Mein Tag ist meine Zeit, mach dein Leben wertvoll und reich!“ – Unter diesem Motto fuhren die Seniorinnen und Senioren der Stadt Neukirchen mit zwei Reisebussen vom Knüll in die Rhön. Es sollte ein erlebnisreicher Tag werden. Die erste Station war Hünfeld. In der Stadtmitte, am Informationszentrum, erwartete Bürgermeister Olbrich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Neukirchen. Die Reisenden teilten sich auf in drei Gruppen. Herr Küchemann (Tourist-Info Hünfeld) erklärte der Gruppe die Sehenswürdigkeiten der Stadt Hünfeld mit geschichtlichen Eckdaten. Am Rathaus begrüßte der Erste Stadtrat, Theo Flügel, die Reisegruppe aus Neukirchen in besonders herzlicher Art und Weise. Ein kleiner Stehempfang wurde durch die Chefsekretärin, Frau Richter-Rehberg, vorbereitet.

Kurt Makowski übernahm die Führung zum Konrad-Zuse-Museum. Professor Konrad Zuse schuf 1941 in Berlin den ersten frei programmierbaren, in binärer Gleitkommarechnung arbeitenden Rechenautomaten der Welt, den ersten lauffähigen Computer. Den größten Teil seines Lebens verbrachte Zuse von 1957 bis zu seinem Tode 1995 in Hünfeld. Die sehr gute Führung durch das Museum regte an, es lohnt sich, die einmalige Ausstellung zu besichtigen!

neukirchen140918cneukirchen140918bMit über 30 Interessierten führte Walter Stähling eine Gruppe. Er hatte vorher mit der Leitung der Hochwald-Molkerei Kontakt aufgenommen. Der Betrieb verarbeitet täglich 1,3 Millionen Liter Milch. In zwei Gruppen wurde man durch die großartige Werksanlage geschleust. Verpackt von Kopf bis Fuß, die Hände desinfiziert, ging es durch Schleusen -Türen, an vielen riesigen Kesseln vorbei, durch enge Gänge, Treppen, und unter einem chromverrohrten Himmel  wurden wir hindurchgeschleust. Am Ende der „ Milchstraße“ warteten eine Käseverkostung sowie  eine Tüte mit Käseköstlichkeiten auf die Gäste.

Zum Mittagessen in der „Heilen Schern“ des urigen Gasthofs bekamen die Senioren musikalische Umrahmung zum Mitsingen. Das Spaß-Museum im Innenhof mit vielen Weisheitssprüchen ist für Besucher eine außergewöhnliche, beindruckende  Museumslandschaft.

Der Besuch in der Gedenkstätte „Point Alpha“ brachte die einstige Grenze den vier Gruppen mit den über 70 Teilnehmern in Erinnerung. Wege der Hoffnung,  Mahnmal, Denkanstoß.

Für die  Begleitung und Unterstützung des Roten Kreuzes unter Leitung von Frau Jakob sind die Stadt Neukirchen und der Seniorenbeirat sehr dankbar.

Der freundliche Tag klang bei Kaffee, Kuchen und guten Gesprächen in der nahegelegenen Waldgaststätte bei Hünfeld aus. (Erika Schneider)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com