Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK betreut Messe in Bangkok: Jetzt anmelden

Teilnahme regionaler Firmen wird gefördert

norbert-claus141203Kassel. Die Renewable Energy Asia (REA) ist eine Fachmesse für sämtliche Bereiche der Erschließung, Speicherung und Verteilung von Energie aus regenerativen Quellen. Dort präsentieren sich Unternehmen aus den Branchen Biomasse, Photovoltaik, Solarthermie, Wasser- und Windenergie, Waste to Energy, Energieeffizienz, Luftreinigung, Belüftung, Umweltberatung, Gefahrgutbehandlung, Abfallbehandlung, Recycling, natürlicher Rückbau, Abwasserbehandlung, Pumpen, Ventile, Dichtungen, Rohre, Anschlüsse und Armaturen, Mess-, Regel- und Analysetechnik sowie Filter und Membranen.

Die REA gilt als Plattform für den südostasiatischen Wirtschaftsraum. Bei der Messe, die vom 10. bis 13. Juni 2015 in der thailändischen Hauptstadt Bangkok stattfindet, informieren Konferenzen und Seminare über den Ist-Zustand, Aussichten sowie Investitionsmöglichkeiten im Energiesektor in der ASEAN-Region (Association of South-East Asian Nations). Im vergangenen Jahr waren insgesamt 394 Firmen aus 23 Ländern vor Ort, davon 20 Aussteller am Deutschen Gemeinschaftsstand sowie weitere namhafte Firmen wie die SMA Solar Technology AG, Roth & Rau sowie Conergy, die sich außerhalb des Deutschen Pavillons präsentierten.

Die teilnehmenden Firmen aus Hessen werden von der IHK Kassel-Marburg stellvertretend für die Gesamtheit aller hessischen Kammern betreut, was große Vorteile mit sich bringt und in den vergangenen Jahren für sehr positive Rückmeldungen sorgte. „Die bisherigen Aussteller waren äußerst zufrieden, da sie sich vor Ort um nichts kümmern mussten und durch uns sehr gut vorbereitet waren“, sagt Norbert Claus, Teamleiter International bei der IHK Kassel-Marburg. Es gebe zum Beispiel Vorbereitungsworkshops. „Vor Ort kümmert sich unsere Mitarbeiterin Ann-Catherine Krauss um die Belange der hessischen Unternehmen“, so Claus. So würden zu Beginn der Veranstaltung ein Hessenabend sowie ein Briefing der örtlichen Auslandshandelskammer (AHK) organisiert, um über die Besonderheiten des Marktes zu informieren.

Auch in diesem Jahr fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den deutschen Pavillon mit 50 Prozent. Daher entstehen für Standfläche und Standbau nur Kosten von 270 Euro pro Quadratmeter. Darin sind neben der Standfläche und dem kompletten Standbau weitere Services wie Standreinigung, Stühle, Theke, Tische, das Mitbenutzen der Gemeinschaftsfläche, des Meetingraums und der Lounge Area enthalten. Zudem gibt es vor Ort ein spezielles Seminarprogramm, die Möglichkeit der Firmenpräsentation sowie einen German Day. Zum Angebot gehören in der Regel weitere Zusatzleistungen wie zum Beispiel die Unterstützung beim Transport der Exponate.

Weitere Informationen und Anmeldung:
Unternehmer, die an der REA teilnehmen möchten, können sich von Ann-Catherine Krauss aus dem IHK-Team International beraten lassen: Telefon (0561) 7891-352, E-Mail: krauss@kassel.ihk.de. Anmeldeschluss ist der 6. März 2015. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com