Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Weinmeister besucht Firma LE Textile Neukirchen

Staatssekretär Mark Weinmeister, Matthias Wettlaufer, Harald Mai und Reiner Luckhardt (v.l.). Foto: nhNeukirchen. Der Hessische Staatssekretär für Europaangelegenheiten Mark Weinmeister (CDU) stattete der Firma LE Textile GmbH in Neukirchen (ehemals Elastic) einen Besuch ab. Begleitet wurde er von Bürgermeister Klemens Olbrich, dem Vorsitzenden der AG Umwelt der CDU Kreistagsfraktion, Matthias Wettlaufer (Ottrau) sowie Mandatsträgern der CDU Neukirchen. Die Gruppe wurde vom Betriebsleiter Andre Jubel , dem Leiter Vertrieb Reiner Luckhardt sowie vom Leiter der Entwicklung Harald Mai über die innovativen Entwicklungen im Bereich elastischer Stoffe informiert. Die vom Unternehmen hergestellten Stoffe werden im Wäsche-, Bade- und Sportsektor sowie für den medizinischen Bereich, die Automobilindustrie, den Messebau und weitere industrielle Anwendungen verwendet.

Garn aus Holzhäcksel
Im vorigen Jahr begann die Firma anstelle von Ökobaumwolle die Faser „Tencel®“ auf ihren Kettenwirkmaschinen einzusetzen. Diese neuartige Faser wird von der Firma Lenzing in Oberösterreich aus Holzhäcksel hergestellt. Dabei wird Zellulose aus dem Holz extrahiert. Der so gewonnene Zellstoff wird anschließend verschiedenen Verarbeitungsprozessen unterzogen und durch Spinndüsen gepresst.

Gegenüber anderen aus natürlich vorkommenden und nachwachsenden Rohstoffen hergestellten Fasern gilt der Herstellungsprozess aufgrund des umweltschonenden Lösungsmittels und eines geschlossenen Stoffkreislaufs als deutlich weniger umweltbelastend. Somit ist die Ökobilanz (Anbau; Transport; Garnherstellung)  wesentlich besser als bei Baumwolle.  Aber nicht nur die Ökobilanz spricht für Tencel, sondern auch die besseren Faser- und damit Stoffeigenschaften und das alles zu einem günstigen Preis.  Der geschlossene Kreislauf bei der Herstellung  wurde von der Europäischen Union mit dem „European Award for the Environment“ ausgezeichnet.

Alleinstellungsmerkmal
„Wir sind das einzige Unternehmen, welches dieses Garn für die Verarbeitung auf Kettenwirkmaschinen einsetzen kann und haben damit ein Alleinstellungsmerkmal, welches wir nutzen wollen um weitere Anwendungen für dieses Produkt zu generieren“, erklärte Betriebsleiter Andre Jubel. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com