Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stefan Göttig gewinnt Rallye Hessisches Bergland

Melsungen. Stefan Göttig aus Fuldatal konnte die 2. Rallye Nat. A Hessisches Bergland für sich entscheiden. Am Freitagabend war er auf der ersten Wertungsprüfung „Elfershausen“ noch Sechster. Doch Technik und Fahrer hielten durch. Schon am Freitagabend musste sich Jörg Schuhej verabschieden. Nachdem er den ersten Durchgang als schnellster und den Zweiten Durchgang als zweitschnellster absolviert hatte, streikte bei der Einfahrt in den Servicepark die Technik. Die Knüllprüfungen bei Großropperhausen und Seigertshauen forderten dann den Teams einiges ab und es kam zu weiteren technisch bedingten Ausfällen. So musste sich auch Top-Favorit Rainer Noller, der bis dahin geführt hatte, mit Getriebeschaden seines Porsches verabschieden.

So kam es dann, dass die Teams aus dem Kasseler Umland dank ihres Heimvorteils die Podestplätze unter sich ausmachten. Platz 2 errangen die Brüder Eder aus Edermünde vor Konstantin Keil aus Niestetal mit einem Skoda Fabia R2. Den einzigen verbliebenen Porsche im Teilnehmerfeld steuerte  Ville Silvasti aus Kangashäkki (Finnland) auf Platz 4.

Start-Ziel-Sieg bei der Rallye 35 Auf nach Melsungen
Ron Schumann vom Chemnitzer AMC hat mit seinem Beifahrer Stefan Weigel einen Start-Ziel-Sieg auf den sechs insgesamt 34, 8 Kilometer langen Wertungsprüfungen hingelegt. Auf Platz 2 landete Vorjahressieger Raphael Ramonat aus Trusetal, der diesmal mit Nanatt Centner unterwegs war. Den dritten Mitsubishi Evo auf dem Siegerpodest steuerte Daniel Rexhausen aus Friedrichsdorf mit Co. Alexander Rath (Trier) .

Schon nach der ersten Wertungsrüfung auf dem Malsfeldring hate sich diese Reihenfolge ergeben, die sich auch im Lauf der weiteren Veranstaltung nicht mehr änderte. Nur im 2. Durchgang in Malsfeld und und auf der zweiten Runde von Rhünda über Helmshausen nach Gensungen war Ramonat schneller als Schumann, konnte aber die 18,8 Sekunden nicht mehr einholen.

Aus der Region belegte S. Philippent vom RSC Rotenburg den 10. Platz und in der Klasse Platz 2.

Jörg Löwer vom veranstaltenden ASC Melsungen musste sich mit Platz 20 in der Gesamtwertung zufrieden geben. Mit seinem BMW E30 konnte er sich jedoch in der Gruppe und in der Klasse über einen Podestplatz freuen. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com