Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Tier der Woche 14/2015: Snoopy (vermittelt)

Tier der Woche 14/2015: Snoopy. Foto: Tierheim BeuernSnoopy, ein Cocker Spaniel-Mix , geboren am 6. Juni 2009, ist kein einfacher kleiner Kerl und um seine Chance auf Vermittlung zu erhöhen, befindet sich er seit gut fünf Monaten bei Hundetrainerin Ute Galuski, die ihn ehrenamtlich trainiert und mit ihm an seinem Verhalten arbeitet. Anbei eine Beschreibung, die sie verfasst hat:

Snoopy ist ein kleiner Hund, der gerne wie ein großer behandelt werden möchte. So niedlich er auch auf den ersten Blick aussieht, so ungemütlich kann der „Kleine“ werden, wenn man ihn nicht versteht. Bedingt durch schlechte Erfahrungen und körperlich wie geistigen Schmerzen vor seinem Leben im Tierheim, baut er nur langsam Vertrauen auf und neigt in ungewohnten oder unangenehmen Situationen mitunter zu unerwünschtem Verhalten.

Nachdem Snoopy eine Goldimplantation erhalten hat, ist er weitestgehend von seinen körperlichen Schmerzen befreit, braucht aber weiterhin Physiotherapie und muss (noch) täglich entsprechende Übungen absolvieren. Auch an seinen Ängsten und Unsicherheiten wird mit homöopathischen Mitteln und Training weiter gearbeitet. Snoopy ist seit zirka fünf Monaten zur Rehabilitierung bei mir und macht sehr gute Fortschritte.

Tier der Woche 14/2015: Snoopy. Foto: Tierheim BeuernZumindest in der Anfangszeit braucht er Menschen, die sich mit ihm zwei bis vier Stunden am Tag intensiv beschäftigen können. Ferner braucht der kleine Kerl eine oder mehrere Führungspersonen, die nicht nachlassen, ihn zu fordern und zu fördern. Und immer wieder die Herausforderung auf sich nehmen, auch unangenehme Dinge mit ihm durchzustehen.

Das Tragen eines Maulkorbes hat er gelernt und akzeptiert diesen gut. Ferner kann er die Grundkommandos aus dem Effeff und fährt gerne im Auto mit. Er benötigt körperliche und geistige Auslastung und ein Platz als Einzelhund wäre toll. Mit Katzen kann er sehr gut, andere Kleintiere sieht der kleine Cocker-Mix durchaus als Beute an.

Der freche, kleine Kerl ist sicherlich eine Herausforderung. Hat er aber erstmal Vertrauen gefasst zu seinem Menschen, ist er für jeden Spaß zu haben. Er liebt Suchspiele und läuft sehr gerne. Lange Wanderungen sind mit dem kleinen Mann durchaus möglich. Snoopy hat keine Probleme damit, vorrübergehend in einer Box zu bleiben.

Tier der Woche 14/2015: Snoopy. Foto: Tierheim BeuernAls Hundetrainerin stehe ich selbstverständlich immer für alle Fragen zur Verfügung und helfe gerne, diesen tollen kleinen Hund, der sicherlich eine zweite Chance mehr als verdient hat, mit einzugewöhnen und zu erklären, worauf geachtet werden muss.

Ich würde es sehr zu schätzen wissen, wenn sich Menschen finden, die sich ein bisschen „Arbeit“ mit einem Hund machen wollen, der etwas ungewöhnlich ist. Wir suchen für ihn Menschen, die ruhig und gelassen mit ihm umgehen und sich immer bewusst sind, dass er ein kleines Raubtier ist.

Ich habe in der Zeit, die er mit mir verbringen durfte, viele gute und auch tolle Momente gehabt und hoffe nun, das er mit einer neuen Person nochmal soviel Spaß haben wird, wie wir es hatten.

Kontakt: „Ein Heim für Tiere“ e.V., Steinbruchsweg 1a, 34587 Felsberg-Beuern, Telefon: (05662) 6482, E-Mail: info@tierheim-beuern.com, www.tierheim-beuern.com (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen