Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Heimspiel: SG 09 Kirchhof empfängt SV Werder Bremen

Marieke Blase. Foto: nhMelsungen-Kirchhof. Das zweite Heimspiel im Monat Oktober für die Handballerinnen der Sportgemeinschaft 1909 Kirchhof steht bevor. Anwurf ist am 18. Oktober um 17 Uhr. Ob es erneut ein Krimi wird? Die Zweite Bundesliga ist nämlich so stark wie nie zuvor. Spannung pur gab es gegen den HC Rödertal, in allerletzter Sekunde konnten die „Bienen“ aus Dresden zustechen und den Siegtreffer zum 24:25 durch einen direkt verwandelten Freiwurf von Lisa Marie Preis erzielen. „Es wurde aber wieder einmal deutlich, dass wir durchaus mithalten können“, lobt kirchhofs Trainer Christian Caillat sein Team. Doch nützt es nichts, dem verlorengegangenen Punkt hinterher zu trauern. Die Serie ist noch jung, viele Chancen liegen vor der SG 09 Kirchhof.

Am 5. Spieltag reist nun der SV Werder Bremen an. „Mein Lieblingsverein, aber nur betreffend Fußball“, lacht Rückraumspielerin Marieke Blase. Die 20-Jährige hat sich vorgenommen, de tolle Leistung der Vorwoche zu wiederholen. Immerhin hat Marieke Blase zehn Treffer auf ihrem Konto verbuchen können und in der Abwehr ganz mächtig geackert!  „Wir wollen uns für die harte Arbeit belohnen und hoffen auf zahlreiche Fans“, berichtet Christian Caillat weiter.

Ob sein Team nun in Bestbesetzung antreten kann, entscheidet sich erst kurz vor Spielanpfiff. Auf jeden Fall fehlt nach wie vor die Langzeitverletzte Rica Wäscher. Auf die Rückkehr der Abwehrchefin Rafhaela Priolli hofft die große Kirchhof-Familie. Wieder mit dabei Izabella Nagy, die gehandicapt war wegen der Prellung des Daumens und eine weitere Alternative ist die per Blitztransfer von den Vipers kommende Johanna Stockschläder.

„Werder Bremen ist für uns eine Mannschaft auf Augenhöhe und wir wollen uns endlich mit Punkten belohnen“. Am vergangenen Wochenende war es bereits für den SV Werder Bremen soweit: das Team von Trainer Patrice Giron konnte sich die ersten ersehnten Punkte gegen Mainz/Bretzenheim sichern. Dabei überragte Jennifer Börsen mit zehn Treffern. Werder Bremen will also nachlegen, doch Kirchhof wird sich wehren. (red



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB