Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Grüne wählen Kandidaten für Kommunalwahl

Grüne wählen Kandidaten für Kommunalwahl. Foto: nhWabern. Die Mitglieder von Bündnis 90/Die Grünen Schwalm-Eder haben am 6. November in Wabern ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl des neuen Kreistages am 6. März 2016 gewählt. Mit Dr. Bettina Hoffman und Hermann Häusling sind zwei erfahren Personen an der Spitze der Grünen, die langjährige Erfahrungen in der Kreispolitik aufweisen. „Wir wollen unser bisheriges gutes Wahlergebnis im Kreistag verteidigen und gehen den Wahlkampf mit unseren Ur-Grünen Themen engagiert an“, so Bettina Hoffmann in ihrer Bewerbungsrede für den Spitzenplatz der Grünen im Landkreis.

Hermann Häusling wies auf die Erfolge der parlamentarischen Arbeit der aktuellen Legislaturperiode hin, die aus der Position einer konstruktiven Opposition nicht immer einfach aber doch erfolgreich war.

Andreas Gründel stellte anhand der Konzepte für den Schwalm-Eder-Kreis aus dem Jahr 2011 die parlamentarischen Initiativen der Grünen in Form eines Rechenschaftsberichtes vor. Vieles davon habe der Kreistag auf dem Weg gebracht. Die schnelle Datenübertragung sei durch den Ausbau des Breitbandkabels auf einem guten Weg. Die Einstellung eines hauptamtlichen Integrationsbeauftragten bedeute eine Stärkung der Anerkennungs- und Willkommenskultur im Landkreis. Die Einführung einer Frauenquote in den Gremien der öffentlichen Einrichtungen und die eines Schülertickets brauche hingegen noch einen längeren Atem.

Den beiden Spitzenkandidaten folgen 28 weitere Personen, die sich zur Wahl des Kreistages des Schwalm-Eder-Kreises stellen. Das Team ist eine gute Zusammensetzung von kreativen jungen und erfahrenen Frauen und Männern aus den verschiedenen Regionen des Landkreises.

1. Dr. Bettina Hoffmann, Niedenstein
2. Hermann Häusling, Bad Zwesten
3. Dorothea Pampuch, Homberg
4. Marcel Breidenstein, Gudensberg
5. Elke Emilius,  Fritzlar
6. Andreas Gründel, Morschen
7. Tanja Siebert-Moloko, Homberg
8. Jörg Warlich, Niedenstein
9. Christiane Rößler, Melsungen
10. Axel Jäger, Fritzlar
11. Petra Gottwald, Gudensberg
12. Holger Arndt, Neukirchen
13. Wilma El-Cherid, Niedenstein
14. Manfred Hollstein, Guxhagen
15. Ulrike Otto, Homberg
16. Nils Jäger, Fritzlar
17. Natalie Jänner, Melsungen
18. Hilmar Höse, Homberg
19. Doris Schäfer, Schwalmstadt
20. Günter Lücke, Fritzlar
21. Iris Suhr, Gudensberg
22. Hans-Georg Roda, Niedenstein
23. Catharina Gerhard, Fritzlar
24. Jürgen Gintschel, Fritzlar
25. Stefan Arndt, Bad Zwesten
26. Hartmut Holthausen, Fritzlar
27. Holger Bagus, Neukirchen
28. Andreas Bagus, Neukirchen
29. Jochen Riege, Schwalmstadt
30. Hellen Bockskopf, Melsungen

Die Spitzenkandidatin Bettina Hoffmann wies auf das neue Wahlprogramm 2016 hin. Mit einem Workshop und einer ersten Themensammlung wurde im Juli begonnen. Das Ergebnis wurde als  Entwurf unter Mitglieder intern im Internet und auf der Mitgliederversammlung diskutiert. „Mit dem Slogan „Mehr GRÜN in unserer Nachbarschaft“ wollen wir die Bürgerinnen und Bürger für die Kommunalwahl ansprechen“, erklärt Bettina Hoffmann und setzt auf die neuen Konzepte und auf eine gutes Team im Kreistag für die Zeit von 2016 bis 2021.(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com