Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Adventsausstellung in der Hephata-Gärtnerei

Adventsausstellung in der Hephata-Gärtnerei am 21. November. Foto: nhSchwalmstadt-Treysa. Die Gewächshäuser der Hephata-Gärtnerei gleichen gerade einem Farbenmeer – hunderte Weihnachtssterne stehen dort und bilden ihre intensiv leuchtenden Deckblätter aus. Neben der klassischen Variante in Rot gibt es auch weiße und rosafarbene Weihnachtssterne, Mini-Pflanzen sind ebenso im Angebot wie große mehrjährige Weihnachtssterne. Sämtliche Pflanzen sind ohne Chemikalien gezogen, stattdessen setzen die Hephata-Gärtner zur Schädlingsbekämpfung auf natürliche Helfer wie beispielsweise Schlupfwespen.

Einen Eindruck von der Farbenpracht bekommen Besucher der Adventsausstellung am 21. November. Von 13 bis 18 Uhr öffnet die Hephata-Gärtnerei an diesem Samstag ihre Pforten. Dabei gibt es nicht nur Weihnachtssterne zu bestaunen, sondern auch Adventskränze und festliche Gestecke. Für Kurzentschlossene gibt es auch noch die Möglichkeit, Grabschmuck für den Ewigkeitssonntag zu erwerben – der Gedenktag, der auch als Totensonntag bekannt ist, fällt in diesem Jahr auf den 22. November.

Für die Weihnachtssterne wird es bis dahin noch etwas ungemütlich – mit Hilfe einer computergesteuerten Anlage bekommen sie gezielte Kältereize. „Dadurch können wir die Färbung der Pflanzen noch intensivieren“, erklärt Steffi Raulf, die in der Gärtnerei für den Zierpflanzenanbau verantwortlich ist. „So sind unsere Weihnachtssterne nicht nur leuchtender sondern auch wesentlich besser abgehärtet als konventionell gezogene Pflanzen“, schildert Raulf die Vorteile. Nicht selten halten die Hephata-Weihnachtssterne sogar bis Ostern.

Wer es nicht auf die Adventsausstellung am 21. November schafft, kann auch unter der Woche in den Laden der Hephata-Gärtnerei kommen. Vom 23. bis 27. November sind die Öffnungszeiten noch einmal extra verlängert, um alle Wünsche der Besucher erfüllen zu können. So hat die Gärtnerei in dieser Woche von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Neben weihnachtlichem Schmuck finden Kunden dort auch frische Schnittblumen und Gemüse aus eigenem Anbau. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB