Regionalmanagement schließt internationales Projekt erfolgreich ab | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Regionalmanagement schließt internationales Projekt erfolgreich ab

Claus-Peter Appel, stellvertretender Leiter der Hessischen Landesvertretung in Brüssel, Irina Weißbeck, Communication Manager NISTO und Dr. Astrid Szogs, Leitung Mobilität Regionalmanagement Nordhessen GmbH (v.l.). Foto: www.vivianhertz.be

Kassel. Das unter Federführung des Regionalmanagement Nordhessen durchgeführte internationalen Projekt NISTO (New Integrated Smart Transport Options), an dem sieben Partner aus fünf Ländern (Belgien, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, Deutschland) beteiligt waren, ist erfolgreich abgeschlossen: Die Projektpartner haben einen neuartigen Bewertungsrahmen für Mobilitätsprojekte entwickelt, um den europäischen Verkehr durch intelligente Lösungen umweltfreundlicher, effizienter und nachhaltiger zu gestaltet. Die Europäische Kommission hat das Projekt mit insgesamt rund drei Millionen Euro gefördert.

Die im Rahmen des Projekts entwickelte Methode wurde nun auf der Abschlusskonferenz in der Hessischen Landesvertretung in Brüssel vorgestellt. Neben zahlreichen europäischen Verkehrsexperten lobten auch Claus-Peter Appel, stellvertretender Leiter der Hessischen Landesvertretung in Brüssel, und Michael Cramer, Mitglied des Europäischen Parlaments und Sprecher des Verkehrsausschusses, den erfolgreichen Abschluss des innovativen Projekts.

Maßgeblich für die Entwicklung des sogenannten NISTO-Toolkits waren Daten und Erfahrungen aus Projekten der beteiligten Partner. Das Regionalmanagement Nordhessen ließ unter anderem die Erkenntnisse aus dem Projekt „MeineCardPlus“ – die Karte für Touristen der GrimmHeimat NordHessen einfließen. Die Karte ermöglicht nicht nur freien Eintritt in kulturelle- und Freizeiteinrichtungen wie Museen, Schlösser und Burgen, Bäder und Sporteinrichtungen, sondern zusätzlich die kostenlose Nutzung von Bus und Bahn im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes.

„Wir freuen uns, dass unsere Kompetenz im Netzwerk- und Projektmanagement auch auf europäischer Ebene nachgefragt wird. So können wir für unsere regionalen Partner gezielt auch internationale Kontakte knüpfen“, so Regionalmanager Holger Schach.

Das Projekt wird internationalen Entscheidern aus Wirtschaft und Politik im Rahmen eines Empfanges im Europäischen Parlament in Brüssel am 1. Dezember 2015 vorgestellt.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie online unter www.NISTO-project.eu. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com