Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Internetseite bündelt Infos zur nachhaltigen Stadtentwicklung

Hessen. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, die Städte und Gemeinden in Hessen bei den Aufgaben der nachhaltigen Stadtentwicklung zu unterstützen. Mit unserem neuen Infoportal helfen wir den Kommunen, sich in den vielen verschiedenen Förderprogrammen und Initiativen besser und schneller zurecht zu finden“, sagte die für Stadtentwicklung zuständige Umweltministerin Priska Hinz heute anlässlich der Freischaltung des Infoportals www.nachhaltige-stadtentwicklung-hessen.de.

„Die Städte und Gemeinden können so voneinander lernen: Gerade der Austausch von Erfahrungen ist bei der nachhaltigen Stadtentwicklung wichtig. Nicht jeder muss das Rad neu erfinden, wenn es um kluge Lösungen für komplexe städtebauliche Aufgaben geht“, betonte Hinz.

Die neue Internetseite bündelt die bisherigen Auftritte der verschiedenen Städtebauförderungsprogramme wie etwa „Soziale Stadt“, „Stadtumbau“ oder „Aktive Kernbereiche“ und die zahlreichen Initiativen des Landes im Bereich der nachhaltigen Stadtentwicklung. Sie präsentiert erfolgreiche Beispiele der Städtebauförderung in Hessen, informiert über Veranstaltungen, aktuelle Wettbewerbe und über Wissenswertes rund um die Themenfelder der integrierten und nachhaltigen Stadtentwicklung.

Portal zeigt, was geleistet wurde
„Dank der Fördermittel des Landes Hessen und des Bundes sind bereits hervorragende Bauprojekte nachhaltiger Stadtentwicklung entstanden. Städte und Gemeinden finden auf dem Portal umfangreiche Informationen zu den zur Verfügung stehenden Instrumenten und Beispiele für deren Einsatzmöglichkeiten“, so die Ministerin weiter. Berichte über die Anpassung an klimatische Veränderungen durch geeignete städtebauliche Maßnahmen, über die Verbesserung der Freiraumqualität oder auch über die energetische Sanierung in die Jahre gekommener Bausubstanz, werden den Nutzern des Portals helfen, gezielter mögliche Lösungen für sich vor Ort zu finden. „Dieser Überblick hilft aber nicht nur engagierten Kommunen, die Informationen suchen, sondern zeigt auch, was bisher schon geleistet wurde“, sagte Hinz.

„Mit dem neuen Infoportal gebe ich den Startschuss für ein neues Jahr der Stadtentwicklung in Hessen. Ich freue mich auf viele unterschiedliche Projekte“, so die Ministerin. Die neue Internetseite wird sukzessive weiter ausgebaut, um auf die Anforderungen, die sich aus aktuellen Themen und Fragestellungen der Stadtentwicklung in den Kommunen vor Ort ergeben, zu reagieren. „Ich wünsche allen Interessierten viel Freude beim Stöbern auf der neuen Internetseite“, sagte Priska Hinz abschließend. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com