Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Der Tag der Hauswirtschaft

Fachtagung mit Vorträgen und Diskussionen am 18. März

Foto: nhSchwalmstadt-Treysa. Der Bereich „Wirtschaft und Versorgung“ der Hephata Diakonie lädt für den 18. März zur bundesweiten Fachtagung „Tag der Hauswirtschaft“ auf das Stammgelände der Hephata Diakonie in Schwalmstadt-Treysa ein. Die Tagungsgebühr beträgt 95 Euro pro Person, inklusive Tagungsunterlagen, Infomappe und Verpflegung. Maximal 120 Teilnehmende können sich bis noch zum 1. März anmelden.

Die Tagung ist konzipiert für Interessierte sowie Fach- und Führungskräfte aus dem Bereich Hauswirtschaft. Die Tagung findet alle zwei Jahre statt, in diesem Jahr von 9 bis 16.30 Uhr im Kirchsaal der Hephata Diakonie. Nach der Begrüßung durch Beate Nebel, Wirtschaft und Versorgung, sowie der Eröffnung der Veranstaltung durch Hephata-Vorstand Klaus Dieter Horchem sind ab 9.45 Uhr drei Impulsreferate geplant: „Cook & Chill, welche Änderungen ergeben sich aus den DIN-Normen“, dazu wird der Küchenleiter der Hephata Diakonie, Andreas Reckziegel, referieren. „Biofilme und ihre Bedeutung (nicht nur) für die Lebensmittelsicherheit“ ist das Thema von Dr. Elke Jaspers, mikroLogos GmbH. Carmen Martin, Liebenau Service GmbH, widmet sich anschließend dem Thema: „Insourcing versus Outsourcing im Bereich Reinigung“. Nach der Mittagspause starten ab 14 Uhr die drei Workshops zu den Vorträgen. Im ersten Workshop geht es um neue Infektionsgefahren im Lebensmittelbereich, genauer gesagt, um „Viren und ihre Bedeutung für Personalhygiene und eine sichere Produktion“. Workshop Nummer zwei will Antworten finden auf die Frage: „Was braucht es, damit die Fremdvergabe von hauswirtschaftlichen Dienstleistungen gut gelingen kann?“ Der dritte Workshop umfasst eine Besichtigung der Hephata-Großküche. Die Ergebnisse der Workshops werden im Plenum ab 15.30 Uhr vorgestellt. Der Abschluss ist gegen 16.30 Uhr geplant. Die Moderation des Tages hat Astrid von Teubern. Mit der Teilnahme an der Veranstaltung werden die gesetzlichen Vorgaben für die Infektionsschutzgesetzbelehrung erfüllt.

Infos und Anmeldung: Hephata Diakonie, Wirtschaft und Versorgung, Zentrale Hauswirtschaft, Beate Nebel, Elisabeth-Seitz-Straße 2, 34613 Schwalmstadt-Treysa, Telefon (06691) 18-1216 und -1519, E-Mail: beate.nebel@hephata.de. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com