Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Umweltmanagement: 20 Jahre EMAS

Erfolgreich und nachhaltig wirtschaften: IHK ehrt zwölf Unternehmen

Dr. Gerold Kreuter (IHK Kassel-Marburg), Jürgen Möller (Daimler AG, Werk Kassel), Guido Schwab (Viessmann Werke GmbH & Co. KG), Jörg Hezel (Abfallentsorgung Kreis Kassel) und Elke Elsner (IHK Kassel-Marburg) (v.l.). Foto: IHKKassel. Nachhaltigkeit und Umweltschutz mit wirtschaftlichem Erfolg verbinden: Das ist das Ziel von EMAS (kurz für Eco-Management and Audit Scheme), dem anspruchsvollsten europäischen Umweltmanagementsystem. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens von EMAS sind in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg zwölf hessische Unternehmen geehrt worden, die seit der ersten Stunde beziehungsweise seit vielen Jahren auf EMAS setzen. Aus dem IHK-Bezirk Kassel-Marburg erhielten drei Firmen eine Ehrenurkunde: die Allendorfer Gesellschaften der Viessmann Werke GmbH & Co. KG, das Mercedes-Benz Werk Kassel und die Abfallentsorgung Kreis Kassel.

„Sie können stolz darauf sein, den Anforderungen des weltweit anspruchsvollsten Umweltmanagementsystems gerecht zu werden“,  sagte Dr. Gerold Kreuter, Teamleiter Umwelt und Energie bei der IHK Kassel-Marburg. Die Kammer ist hessische  EMAS-Registrierungsstelle. „EMAS-Teilnehmer verbessern über das gesetzlich geforderte Maß hinaus ihre Umweltleistung auf freiwilliger Basis – und das kontinuierlich“, ergänzte er.

Zentrales Ziel von EMAS ist, die Unternehmen dabei zu fördern, ihre Umweltleistungen kontinuierlich zu verbessern. Dabei kommt  ein Umweltmanagementsystem zur Anwendung, die Mitarbeiter der Firma werden mit einbezogen. Bislang erfüllen deutschlandweit mehr als 1.200 kleine und große Unternehmen und Organisationen aus allen Branchen die EMAS-Anforderungen – damit hat die Bundesrepublik europaweit einen Spitzenplatz inne. In Hessen sind 80 Unternehmen und Organisationen im EMAS-Register eingetragen.
Im Foyer der IHK Kassel-Marburg, Kurfürsten 9 in Kassel, ist noch bis Freitag, 1. April, die Wanderausstellung „20 Jahre EMAS in Hessen“ des Bundesumweltministeriums zu sehen. (red)

Übersicht der geehrten Unternehmen nach IHK-Bezirken:

IHK Kassel-Marburg:
1. Abfallentsorgung Kreis Kassel, Wilhelmshöher Allee 19 – 21, 34117 Kassel,
2. Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Allendorfer Gesellschaften, Viessmannstraße 1, 35108 Allendorf (Eder), (20 Jahre)
3. Mercedes-Benz Werk Kassel, Daimler AG, Mercedesplatz 1, 34127 Kassel (20 Jahre),

IHK Limburg:
4. Bistum Limburg, Bischöfliches Ordinariat, Roßmarkt 4, 65549 Limburg

IHK Lahn-Dill:
5. Abfallwirtschaft Lahn-Dill, Eigenbetrieb des Lahn-Dill-Kreises, Karl-Kellner-Ring 47 – 49, 35576 Wetzlar,
6. Holzapfel Metallveredelung GmbH, Unterm Ruhestein 1, 35764 Sinn (20 Jahre),
7. WESO-Aurorahütte GmbH, Aurorahütte 1, 35075 Gladenbach,
8. SELZER Fertigungstechnik GmbH & Co. KG, Bahnhofstraße 1, 35759 Driedorf-Roth

IHK Darmstadt:

9. Röhrig Granit GmbH, Werkstraße Röhrig 1, 64646 Heppenheim,
10. Rosignol GmbH & Co. Präzisionsschliffe KG, Industrioestrasse 7, 64380 Roßdorf

IHK Frankfurt:
11. Sandvik Tooling Deutschland GmbH Günther & Co., Eschborner Landstraße 112, 60489 Frankfurt am Main
(20 Jahre)

IHK Fulda:
12. Zentrales Büro des Deutschen Evangelischen Kirchentags Fulda, Magdeburger Straße 59 36037 Fulda.



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com