Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Melsunger sammeln Platzierungen bei drei Rennen

Hans Hutschenreuter vor dem Aufstieg

Hans Hutschenreuter vom Regio Team der MT Melsungen (ganz rechts). Foto: nhMelsungen. Nach seinem 6. Platz im BC-Klasse-Rennen beim Eichsfelder Radsporttag über 85 Kilometer hat Hans Hutschenreuter vom Regio Team der MT Melsungen sein Saisonziel für 2016 schon fast erreicht. Durch seine vierte Platzierung in einem bundesoffenen Rennen fehlt dem Baunataler nun noch ein einziger Top-Ten-Rang für den Aufstieg in die höchste deutsche Amateurklasse (Elite A). Auch seine Teamkameraden konnten sich am Wochenende gut in Szene setzen: Insgesamt vier Platzierungen unter den besten Zehn in der Eliteklasse und dazu noch zwei Platzierungen bei den Senioren sind eine eindrucksvolle Bilanz.

So wurde Kevin Vogel beim ABC-Klasse-Rennen in Hofweiher über 60 Kilometer auf einer sehr anspruchsvollen Strecke im Sprint Siebter, Aadyl Khatib konnte als Fünfter bei der Nacht (63 Kilometer) von Fuldabrück (C-Klasse) erste Punkte in der noch jungen Saison sammeln, Mattias Hofacker wurde Siebter. Deutlich verbessert zeigte sich Falk Hepprich als 12. beim Eichsfelder Radsporttag. Das schnelle Rennen im Eichsfeld (43er Schnitt) wurde auf schmalen Wirtschaftswegen gefahren. Es startete nervös und ständig wurde attackiert. Die drei MT-Regio-Team-Fahrer Hutschenreuter, Hepprich und Stefan Arndt waren dabei immer vertreten, letztlich kamen sie aber nicht nennenswert weg. Arndt arbeitet für die anderen beiden und fuhr immer wieder Löcher zu. In der Abfahrt der letzten Runde setzten sich zwei Fahrer ab. Nach einer längeren Steigung zwei Kilometer vor dem Ziel konnten Hutschenreuter und Hepprich auf der Zielgeraden noch um Rang drei mitmischen, ohne jedoch auf dem Podium zu landen.

Klasse schlugen sich Khatib, Hofacker und Arndt auf dem verwinkelten Kurs in Fuldabrück. Sie konnten lange Zeit an der Spitze das Rennen kontrollieren, waren auch mehrfach an Attacken beteiligt, Arndt versuchte es dann kurz vor Schluss noch einmal, ohne jedoch Erfolg zu haben. Im Schlusssprint bog Khatib als Führender auf die Zielgerade ein, wurde dann aber von vier Fahrern übersprintet.

Hessenmeister Hauschke Fünfter und Dritter
Im stark besetzten Seniorenrennen in Fuldabrück konnte Hessenmeister Axel Hauschke sich gemeinsam mit elf weiteren Fahrern absetzen. Er versuchte alleine wegzukommen, was aber nicht gelang. Im Sprint sicherte er sich dann Rang fünf, Mirco Holzhauer wurde 18. Einen Tag später lief es im Eichsfeld bei Hauschke und Holzhauer richtig gut. Wieder konnte sich Hauschke in der Spitzengruppe festsetzen, die sich durch seine aktive Fahrweise auf drei Fahrer reduzierte, im Sprint fehlten ihm dann jedoch die „Körner“ für den Sieg, so dass er Dritter wurde, Holzhauer kam in der zweiten Gruppe als 11. ein. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com