Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Musikcomedy voller Charme und beißendem Witz

Mittwoch, 29. Juni, Spangenberg, Himmelsfels, Open Air, 20 Uhr

 Trio Bidla Buh. Foto: nhSpangenberg. Ihr Name ist Programm. Mit Schmalz in der Kehle, Spott auf der Zunge und roter Rose über dem Herz hat das Trio Bidla Buh seine Fans seit Jahren fest im Griff. Mit ihrer Musikcomedy im Gewand der 20er und 30er Jahre haben die drei Hamburger Jungs Hans Torge, Olaf und Jan-Frederick ein ganz eigenes Genre geschaffen: eine Mischung aus neu interpretierten Grammophon-Klassikern und aktuellen Hits im nostalgischen Gewand, kombiniert mit charmant skurriler Comedy und kurzweiliger Moderation. Ihre Shows sind ein knallbuntes Potpourri musikalisch-komödiantischer Leckerbissen.

Mit Virtuosität und absurdem Humor begeben sich die smarten Herren im Frack, die alle mehrere Musikinstrumente beherrschen, auf eine Reise abseits der musikalischen Trampelpfade, und sind dabei stets für eine Überraschung gut.

Und so treffen sich die Stars der deutschen Popmusik zum Stelldichein am Miniaturklavier, Mozarts „Rondo alla Turca“ schwingt sich auf Vibraphon, Tuba und Gipsy-Gitarre in atemberaubendem Tempo zum Säbeltanz empor, der „kleine grüne Kaktus“ tourt als Parodie um die Welt, und die deutsche Nationalhymne erklingt geflötet auf Bierflaschen.

Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt präsentieren sich die drei Casanovas der norddeutschen Tiefebene in einem Liebhaber-Wettbewerb der Damenwelt. Wählen Sie zwischen dem temperamentvollen Hans Torge mit Schmelz in der Stimme und akkurat gestopfter Trompete, dem eleganten Anschleicher Ole mit seiner leidenschaftlichen Gitarre oder dem schüchternen Frederick mit seinen betörenden Schlaginstrumenten. Wer wird da noch nein sagen können…?

Bidla Buh
Hans Torge Bollert – Gesang, gestopfte Trompete
Olaf Klindtwort – Gitarre, Refraingesang
Jan-Frederick Behrend – Schlagwerk, Effekte

Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro und sind erhältlich beim Kultursommer Nordhessen, Telefon (0561) 988 393-99 sowie die HNA- und WLZ Geschäftsstellen und Touristinfos der Region sowie im Online-Shop: www.kultursommer-nordhessen.de. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB