Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK-Präsident Jordan: „Ausbildungsengagement ungebrochen!“

Eintragungszahlen um 6,9 Prozent gestiegen

IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan. Foto: nhNordhessen. Gute Nachrichten von der IHK Kassel-Marburg: Die Bilanz der neu eingetragenen Ausbildungsverträge im IHK-Bezirk des Monats Juni verzeichnet mit einem Plus von 6,9 RPozent einen Zuwachs. Jörg Ludwig Jordan, neu gewählter Präsident der IHK Kassel-Marburg, freut sich über die erste Zwischenbilanz seiner noch jungen Amtszeit, „auch wenn dieses Ergebnis natürlich nur als Zwischenergebnis für die im Oktober zu ziehende Schlussbilanz des Eintragungsjahres 2016 gewertet werden kann.“ Jordan fährt fort: „Dieses Ergebnis stimmt uns zuversichtlich, gegen den Trend des demographischen Wandels eine zwischenzeitliche Konsolidierung herbeiführen zu können, da es in beinah allen Landkreisen eine positive Entwicklung gab.“

Jordan verwies auf die zahlreichen Aktionen und Informationsveranstaltungen im gesamten IHK-Bezirk, die bewiesen, „dass es nach wie vor ein großes Engagement der IHK-Betriebe für die Ausbildung gibt, auf die wir bauen können.“ Weiter rief der IHK-Präsident seine Unternehmerkollegen dazu auf, in den Anstrengungen, ausreichend Ausbildungsstellen zur Verfügung zu stellen und den Fachkräftenachwuchs mittel- und langfristig zu sichern, nicht nachzulassen. Bestätigt findet sich Jordan dabei auch durch Ergebnisse einer aktuellen Umfrage in Hessen, demnach knapp 70 Prozent der Betriebe ihre Auszubildenden nach der Ausbildung übernehmen wollen.

Die IHK-Bilanz des Monats Juni wies für die kaufmännischen Berufe ein Plus von 6,5 Prozent, die gewerblich-technischen ein Plus von 7,4 Prozent aus. In fast allen sieben Landkreisen und Städten konnten positive Zahlen festgestellt werden. Die Nase vorn hatte der Werra-Meißner-Kreis mit plus 23,5 Prozent, gefolgt vom Altkreis Marburg mit plus 16,4 Prozent und Hersfeld-Rotenburg dicht auf mit 11,3 Prozent (vgl. Tabelle).

Nach wie vor bietet die IHK mit ihrer für Betriebe und Ausbildungssuchende offenen Ausbildungsbörse ein über die IHK-Homepage bereit gestelltes, unentgeltliches Instrument der Ausbildungsplatzsuche. Gegenwärtig sind dort insgesamt 428 offene Stellen für die Ausbildungsjahre 2016 und 2017 verzeichnet, 218 für 2016, 210 für 2017. An der Spitze der angebotenen Stellen stehen nicht ganz überraschend der Kaufmann im Einzelhandel und der Bankkaufmann, gefolgt vom Elektroniker für Betriebstechnik und dem Mechatroniker. Die Bildungsfachleute der IHK raten allen künftigen Bewerbern, die Zeit der Ferien für den Versand der Bewerbungsunterlagen zu nutzen.

Darüber hinaus bietet die IHK mit ihren Arbeitskreisen Studienabbrecher/Studienzweifler weitere Möglichkeiten zur Akquise geeigneter Fachkräfte an. Informationen finden sich unter dem Stichwort Studienabbrecher auf der IHK-Homepage und unter dem Titel „Informationsbüro Studienabbrecher“ auf Facebook. (red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com