Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Berufspolitisch aktiver Kurs legte Examen ab

Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe erweitert sein Angebot

Sie haben allen Grund zum Feiern: Die erfolgreichen Absolventen eines Gesundheits- und Krankenpflegekurses am Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Bad Wildungen. Zu den Gratulanten zählten Klinikgeschäftsführer Marc Reggentin, die Pflegdienstleitungen und das gesamte Team des Bildungszentrums. Foto: Asklepios

Sie haben allen Grund zum Feiern: Die erfolgreichen Absolventen eines Gesundheits- und Krankenpflegekurses am Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Bad Wildungen. Zu den Gratulanten zählten Klinikgeschäftsführer Marc Reggentin, die Pflegdienstleitungen und das gesamte Team des Bildungszentrums. Foto: Asklepios

Bad Wildungen/Schwalm-Eder. Ein weiterer Grund zur Freude im Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe in Bad Wildungen. Für 17 Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen und -schüler endete dort die Ausbildung mit dem Bestehen des Examens. Für die Schülerinnen und Schüler sei es eine sehr nervenaufreibende, aufregende und anstrengende Zeit gewesen. Dabei seien sie intensiv vom gesamten Team des Bildungszentrums begleitet worden, berichtet Kursleiter Ulrich Bohlken.

„Ich habe ehrlich gesagt mitgefiebert“, gesteht Bohlken, der mit Klinikgeschäftsführer Marc Reggentin zu den ersten Gratulanten zählte. Alle Absolventen seien bei der Arbeitsplatzsuche erfolgreich gewesen. Einen besonderen Schwerpunkt während der Ausbildung bildete die aktive Auseinandersetzung mit dem Thema Bildung und Aufgaben von Pflegekammern.
„Von nicht minderer Bedeutung war die von der Bundesregierung geplante generalistische Pflegeausbildung und Professionalisierung des Pflegeberufs. Hier arbeiteten wir mit der SPD-Landtagsabgeordneten Dr. Daniela Sommer erfolgreich zusammen, die sich für die Pflege engagiert“, blickt Ulrich Bohlken zurück. In diesem Zusammenhang hätten die ehemaligen Schüler bei einem Besuch in Berlin eine angeregte Diskussion mit Staatssekretär Karl-Josef Laumann, dem Pflegebeauftragten der Bundesregierung, zur generalistischen Ausbildung und zur Berufspolitik in der Pflege geführt. „Dieser Kurs war wirklich berufspolitisch aktiv“, erklärt Ulrich Bohlken.

Das Asklepios Bildungszentrum sei stets offen für Neuerungen und erweitere stetig seine Bildungsangebote auf höchstem Niveau, lobte Klinikgeschäftsführer Marc Reggentin. Schulleiter Mizrab Akgöz ergänzte: „Am ersten November starten wir einen Ausbildungskurs für Logopäden, worauf wir uns sehr freuen. Mit diesem Zusatzangebot liegen wir offensichtlich richtig, denn es sind nur noch wenige Kursplätze frei.“

Die Abschlussprüfung haben bestanden: Maraike Brand (Waldeck), Alexandra Fröbing (Hörselber-Hainich), Alina Grebe (Guxhagen), Martina Heckmann (Jesberg-Densberg), Isabell Hoos (klassenbestes Ergebnis/Schwalmstadt), Sarah Jungheim (Gilserberg), Christine Kittler (Bergheim), Patricia Knauf (Gilserberg), Nadja Kozub (Bad Wildungen), Josefine Kriesten (Korbach), Yasmin Ochse (Haina), Patrick Pudlo (Niestetal), Penelope Schaller (Kassel), Selina Schreck (Birkenbringhausen), Lisa von Künssberg (Arnsberg), Jana Wilhelmi (Löhlbach) und Kristina Winter (Homberg/Efze). Am 1. Oktober ist Ausbildungsstart für 32 Gesundheits- und Krankenpflegeschülerinnen und -schüler. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com