Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Langstrecken-Trio holt in Marburg zweiten Platz

Aaron Werkmeister, Lorenz Funck und Christian Schulz kehrten mit der Silbermedaille von den Landesmeisterschaften im 10km-Straßenlauf aus Marburg zurück. Foto: nh

Aaron Werkmeister, Lorenz Funck und Christian Schulz kehrten mit der Silbermedaille von den Landesmeisterschaften im 10km-Straßenlauf aus Marburg zurück. Foto: nh

Marburg/Melsungen. Herrliches, sonniges Herbstwetter begünstigte die Landesmeisterschaften im Straßenlauf, die im Rahmen des 34. Marburger Stadtlaufs in der Universitätsstadt ausgetragen wurden. Im Jugendlauf der U20 über zehn Kilometer zeigte Davor Aaron Bienenfeld seinen Mitläufern, wie gut er auch am Ende einer langen Saison noch in Schwung ist. Der Jugendliche aus Offenbach demonstrierte im Frühjahr und im Sommer seine Klasse und sicherte sich bei den deutschen Berglaufmeisterschaften in Schwangau den zweiten Platz. Auf Landesebene holte er sich den Titel über 3000 Meter in 8:42 Minuten. Auch in Marburg war er nicht zu bezwingen und degradierte seine Konkurrenz zu „Mitläufern“.

Vom Start an übernahm er die Führung und baute seinen Vorsprung von Runde zu Runde aus. Im Ziel hatte er nach 32:14 Minuten fast 300 Meter Vorsprung vor Sabbona Abdukadir (LG Eder, 34:02). Um die Bronzemedaille lieferten sich erneut Lorenz Rau (Fulda, 34:46) und Philipp Ahne (Hanau-Rodenbach, 34:47) ein spannendes Duell. Wie schon bei den hessischen Berglaufmeisterschaften, wo Rau sich als Zweiter vor Ahne durchsetzen konnte, hatte er auch in Marburg seine Nase knapp vorn. Als Fünfter lief Lukas Abele (Hanau-Rodenbach) nach 35:54 Minuten über die Ziellinie und blieb 44 Sekunden vor dem Melsunger Lorenz Funck, der drei Wochen vorher bei den hessischen Berglaufmeisterschaften den Berggipfel am Hohen Meißner noch 27 Sekunden vor Abele erreicht hatte.

„Das war mein letzter Lauf in dieser Saison. Ich benötige erst einmal für einige Zeit Ruhe und Erholung“, sagte der 19-Jährige, der sich diese Saison am Jahresbeginn sicherlich anders vorgestellt hatte. Nach einem HLV-Trainingslager im Frühjahr, von dem er verletzt zurückkehrte, war für ihn die Sommersaison gelaufen. Seine Ziele – Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften und 3000m-Zeiten unter neun Minuten sowie die 5000 Meter unter 16 Minuten schmolzen wie Eiscream in der Sonne. Dennoch nahm er weiterhin an Volksläufen und Bahnveranstaltungen teil, obwohl er wegen Schmerzen in seinen Schienbeinen das Trainingspensum herunterschraubte. Noch weniger wäre in diesem Fall sicherlich mehr gewesen.

Aber Marburg war für Lorenz Funck und seinen Trainingspartnern dennoch eine Reise wert. Mit Christian Schulz, der nach 41:03 Minuten als Zwölfter stark ermüdet ins Ziel kam und ein unter Wert laufender Aaron Werkmeister –  Vierzehnter mit 42:23 Minuten –  holte sich das MT-Trio hinter dem SSC Hanau-Rodenbach die Silbermedaille. Nach ihrem unerwarteten Sieg im Frühjahr bei den Landes-Crosslaufmeisterschaften gegen die Jugendlichen vom PSV Grün-Weiß Kassel und dem dritten Platz bei den Landesstaffelmeisterschaften über 3×1000 Meter in Bürstadt brachten Lorenz Funck, Christian Schulz und Aaron Werkmeister mit dieser Silbermedaille von Marburg in diesem Jahr einen kompletten Medaillensatz in ihren Besitz. (ajw)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com