Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

JU traf sich zum Meet & Greet im Boglerhaus

In der Mitte: Marco Rösner erhält den Siegerpokal aus den Händen von Dr. Stefan Heck und Marc Liebermann. Foto: nh

In der Mitte: Marco Rösner erhält den Siegerpokal aus den Händen von Dr. Stefan Heck und Marc Liebermann. Foto: nh

Schwarzenborn. Mit Gesprächen und einem Kegelturnier verbrachten Mitglieder der JU Schwarzenborn und ihre Gäste einen Abend auf der Kegelbahn des Boglerhauses in Schwarzenborn. Besonders zahlreich waren die Mitglieder der JU Fritzlar-Chattengau um ihre Vorsitzende Anna Bischoff erschienen. Ebenfalls ließen es sich der Kreisvorsitzende der JU Schwalm-Eder, Dominik Leyh, und der Bezirksvorsitzende der JU Nordhessen, Michael Schär, nicht nehmen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Letzterer war sogar in Begleitung seiner Familie nach Schwarzenborn gekommen.

Besonders herzlich begrüßte der Vorsitzende Marco Rösner den CDU-Bürgermeisterkandidaten Marc Liebermann sowie den Vorsitzenden der JU Hessen, Dr. Stefan Heck. Marc Liebermann dankte der JU Schwarzenborn für die große Unterstützung im bisherigen Wahlkampf und stellte noch einmal die wichtigsten Themen heraus: ein Gesamtkonzept zum Umgang mit den Leerständen, ein familienfreundliches Schwarzenborn und die technologische Weiterentwicklung hin zum städtischen WLAN und elektrischen Fahren.

Handshake vor ihrem Duell: Marco Rösner musste auf seinem Weg ins Finale gegen Bürgermeisterkandidat Marc Liebermann antreten

Handshake vor ihrem Duell: Marco Rösner musste auf seinem Weg ins Finale gegen Bürgermeisterkandidat Marc Liebermann antreten

Als hessischer JU-Landesvorsitzender und Bundestagsabgeordneter verband Dr. Stefan Heck anschließend aktuelle Themen aus Landes- und Bundespolitik mit der kommunalen Politik. „Ihr hier vor Ort stärkt durch eure Arbeit unsere Glaubwürdigkeit. Ihr habt einen sehr sympathischen Kandidaten, der die wichtigen Themen kennt und ernst nimmt.“

Im nach dem KO-Modus ausgetragenen Kegelturnier (sieben Würfe auf die Vollen) trugen schließlich Anna Bischoff, Vorsitzende der JU Fritzlar-Chattengau, und der Vorsitzende des gastgebenden Verbandes, Marco Rösner, das Finale aus. In einem hart geführten Duell behielt der heimische JU Vorsitzende schließlich die Nase vorn, kam aber nicht umhin die sofortige Aufforderung nach Revanche anzuerkennen. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen