Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Musikpaparazzo Florian Brauer enthüllt Unglaubliches

Muiskpaparazzo Florian Bauer. Foto: nh

Muiskpaparazzo Florian Bauer. Foto: nh

Gudensberg. Als Musikpaparazzo enthüllt Florian Brauer am Samstag, 30. September 2017 um 18 Uhr im Kulturhaus Synagoge in Gudensberg unglaubliche Geschichten aus der Welt des Showgeschäfts. Es gibt kaum einen Prominenten aus Pop und Klassik, der nicht vor ihm sicher ist. Florian Brauers hintergründige Recherchen reichen von Mozart bis Helene Fischer, von Händel bis Campino, von Schubert bis Howard Carpendale. Wer, wo, wann, bei wem seine Ideen geklaut hat oder wie die Hits unserer Zeit entstanden sind, all das wird gnadenlos aufgedeckt.

Wussten sie etwa, dass Johann Sebastian Bach ein leidenschaftlicher Schwimmbadgänger war? Oder dass Elvis Presley großen Einfluss auf die Entwicklung der Frikadelle hatte? Die Musikgeschichte muss völlig neu geschrieben werden.

Der selbsternannte Musikpaparazzo Florian Brauer benötigt dabei nichts weiter als ein Klavier, eine Sitztrommel, eine Nasenpfeife und seine außergewöhnlich wandlungsfähige Stimme. Mühelos schlüpft er so in verschiedene Rollen: ob Johnny Cash, Andrea Bocelli, Jan Delay, ein Opernsänger oder ein beleidigter Kastrat. Brauers Show gleicht einer Achterbahnfahrt durch die verschiedenen Jahrhunderte und Genres unserer abendländischen Musikgeschichte. Lassen sie sich mitreißen von Brauers irre komischen Enthüllungen über die Songs, die wir gerne aus vollem Halse mitsingen.

Tickets für die Veranstaltung (VVK 18 Euro, AK 20 Euro) gibt es im Bürgerbüro der Stadt Gudensberg unter Telefon (05603) 9330.

 



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB