Regionalwettkampf im Gerätturnen – Fulda im Landesfinale | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Regionalwettkampf im Gerätturnen – Fulda im Landesfinale

Fulda WK1. Foto: nh

Fulda WK1. Foto: nh

Baunatal/Melsungen. Am Wochenende kamen Turnmannschaften aus ganz Nordhessen in Baunatal-Großenritte zusammen. In sechs Wettkampfklassen wollten die Turnerinnen einen der drei begehrten Startplätze für das Landesfinale im November in Dillenburg erreichen. Aus dem Turngau Fulda-Eder bewarben sich in den Pflichtwettkämpfen eine Mannschaft des SC Neukirchen sowie drei Mannschaften der MT Melsungen. Ruby und Naomi van Dijk aus Melsungen wollten ihrer Mannschaft der KTV Fulda eine gute Ausgangsposition für eine erfolgreiche Titelverteidigung im jahrgangsoffenen Kürwettkampf LK 2 verschaffen.

Melsungen WK4. Foto: nh

Melsungen WK4. Foto: nh

Die KTV Fulda hat ihr Ziel angeführt von Ruby und Naomi erreicht. Samstagnachmittag lieferte sie sich über drei Geräte ein enges Duell mit dem FTSV Heckershausen. Wie so häufig wurde der Wettkampf am Schwebebalken entschieden. Diesmal hatte die KTV leider trotz hervorragender Leistungen der Melsunger Zwillinge nicht das Glück auf ihrer Seite.

Mit 156,10 Punkten erreichten die fünf Turnerinnen Rang 2 und damit einen Startplatz für das Landesfinale Anfang November in Dillenburg. Zu diesem Ergebnis trug Ruby van Dijk 55,20 P bei und Naomi van Dijk 52,60 P.

Melsungen WK5. Foto: nh

Melsungen WK5. Foto: nh

Am Sonntag standen die drei Wettkampfklassen in der Pflicht auf dem Plan. Zum Auftakt am Vormittag waren die jüngsten Mädchen in der P 5 (11 Jahre u. jünger) an der Reihe. Gaumeister SC Neukirchen und die MT Melsungen turnten in einer Riege und lieferten sich ein enges Duell. Neukirchen hatte über drei Geräte die Nase vorn. Erst am abschließenden Sprung konnten die Melsunger Turnerinnen vorbeiziehen. Am Ende belegte die MT Melsungen Rang 7 (147,15 P) und der SC Neukirchen Rang 8 (139,45 P). Beste Einzelturnerinnen waren Juliana Wagner (Melsungen, 48,75 P) und Lenja Liehr (Neukirchen, 47,45 P).

Mittags folgte die P 5/P 6 (13 Jahre u. jünger), wo nur die MT Melsungen startete. Beim Auftakt am Schwebebalken blieben sie noch unter ihren Möglichkeiten, bevor am Boden vor allem Luna Grösch mit 15,05 P brillierte. Unterm Strich blieb Rang 7 mit 155,30 P. Beste Einzelturnerin war Luna Grösch (54,90 P).

Im jahrgangsoffenen Wettkampf P 6/P 9 war ebenfalls nur eine Mannschaft aus Melsungen am Start. Das Quintett hatte relativ kurzfristig noch neue Übungen ins Programm genommen. Die Übungen am Boden und Sprung saßen bereits gut. Wie schon die beiden jüngeren Mannschaften erreichten sie Rang 7 mit 167,85 P. Beste Einzelturnerin war Nele Schmoll (58,25 P). (Christian Kihn)

 



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com