Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Der Titelfavorit kommt nach Melsungen

Ihre ersten zwei Bundesligatore hat Hannah Grothnes in Zwickau geworfen. Heute gegen den Titelanwärter muss die Jüngste und Kleinste im Kirchhof-Team Christin Kühlborn vertreten. Foto: SG 09 Kirchhof

Ihre ersten zwei Bundesligatore hat Hannah Grothnes in Zwickau geworfen. Heute gegen den Titelanwärter muss die Jüngste und Kleinste im Kirchhof-Team Christin Kühlborn vertreten. Foto: SG 09 Kirchhof

Melsungen. Die Handballerinnen aus der Bartenwetzerstadt Melsungen, die SG 09 Kirchhof, freut sich auf das zweite Heimspiel in der Zweiten Bundesliga. In die Stadtsporthalle kommt heute der Titelanwärter, HL Buchholz 08-Rosengarten; Anpfiff ist um 18 Uhr. „Wir haben großen Respekt vor unseren Gästen, aber wir müssen im Kampf um den Klassenerhalt Punkte sammeln“, fordert Kirchhofs Trainer Christian Denk und gibt die Richtung klar vor. Sechzig Minuten Kampf, mehr Mut und deutlich viel weniger Fehler.

Coolness und Cleverness in der Schlussphase. Das hat sich sein Team vor dem vierten Spieltag vorgenommen. Auch wenn Linksaußen Christin Kühlborn ab sofort nicht mehr dabei sein kann. Die Kapitänin wurde bereits erfolgreich an der rechten Mittelhand operiert und muss mindestens drei Monate Pause halten. Große Chancen hat nun das Kirchhofer Eigengewächs, die 18-jährige Hannah Grothnes. In Zwickau hat sie ihre ersten beiden Bundesligatore geworfen! Aber auch Co-Kapitänin Laura Nolte kann auf dieser Seite spielen.

In Bestform ist derzeit Diana Sabljak, die aktuelle Torschützenkönigin soll auch gegen das Busch-Team treffen. Dort steht Mareike Vogel im Tor, sie trug in der Saison 2013/14 das Kirchhof-Trikot. Aber auch hier ist Kirchhof wieder gut aufgestellt. Das Torfrauentrio Katarzyna Demianczuk, Frederikke Siggaard und Paula Küllmer ist mehr denn je gefordert. Die Luchse haben immerhin fünf Neuzugänge mit Erstligaerfahrung im Team. Aus Celle kam Sarah Lamp und mit der Torjägerin wechselten auch Kim Land (früher Wahle) und Johanna Feldmann. Vom Bundesligisten Buxtehuder SV, mit dem Buchholz/Rosengarten kooperiert, schlossen sich Julia Herbst und Zeliha Puls den Luchsen an.

Eine Top-Mannschaft also, ein Titelfavorit aber ohne Titelambitionen. Sie wollen „nur“ oben mitspielen, gegen Kirchhof wollen sie gewinnen. Spannung ist also erneut angesagt. „Bei uns sind alle Spielerinnen gesund, wir sehnen uns nach dem ersten Sieg in der Frauen-Bundesliga“, sagt Christian Denk selbstbewusst. „Eine Chance gibt es immer“, sagt Danique Boonkamp, die die neue Rolle der Regisseurin übernommen hat. (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB