Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ruth Engeland in Ruhestand verabschiedet

Abschied mit Lachen: Astrid Meyer-Breither, Schulleiterin Standort HSS, Ruth Engeland und Rolf Muster, Rektor der Hephata-Förderschule (von links). Foto: nh

Abschied mit Lachen: Astrid Meyer-Breither, Schulleiterin Standort HSS, Ruth Engeland und Rolf Muster, Rektor der Hephata-Förderschule (von links). Foto: nh

Schwalmstadt. Ruth Engeland, Bürokauffrau an der Hermann-Schuchard-Schule (HSS), Teil der Hephata-Förderschule, wurde kürzlich in den Ruhestand verabschiedet. Ruth Engeland arbeitete seit 1994 an der HSS, einer Förderschule für geistige, körperliche und motorische Entwicklung in Trägerschaft der Hephata Diakonie.

Ruth Engeland begann im August 1969 ihre Ausbildung zur Bürokauffrau bei Hephata. Nach ihrer Heirat in 1972 folgte die Geburt ihrer zwei Söhne sowie ihrer Tochter, einmündend in eine mehr als zehnjährige Familienphase. Ab 1982 übernahm Ruth Engeland dann für eine weitere Dekade verschiedene Vertretungen von Kolleginnen, bevor sie ab 1994 ihre fachlichen und menschlichen Kompetenzen in der HSS zur Entfaltung brachte.

Im Rahmen eines Schulfrühstückes verabschiedete sich Ruth Engeland im Kreise ihrer Familie vom Kollegium und der Schülerschaft. Seitens des Kollegiums wurde Frau Engeland sangesstark gen Sylt auf die Reise geschickt, während Schülerinnen und Schüler vielfach leise und sehr individuell „Adieu“ sagten!

Rektor Rolf Muster stellte die vertrauensvolle, fachlich ausgezeichnete und auch regulierende Zusammenarbeit in mehr als 15 Jahren in den Mittelpunkt seiner Abschiedsrede, betonte aber auch die über die Jahre entstandene tiefe menschliche Verbundenheit. Bildlich beschrieb er die gemeinsame Zusammenarbeit zwischen Ruth Engeland und dem Schulleitungsteam als Seereise, bei der Kapitän und 1. Offizier zwar auf hoher See das Kommando haben, die heikle Hafeneinfahrt aber durch die erfahrene Lotsin verantwortet wird. Er schloss seine Verabschiedungsrede mit den Worten: „Es war mir eine Ehre, mit dir zusammenarbeiten zu dürfen!“ (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com