Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Musikschutzgebiet 2018: Erste Headliner stehen fest

Foto: Musikschutzgebiet

Foto: Musikschutzgebiet

Hombergshausen. 2018 ist nun schon ein paar Tage alt und es wird Zeit, über die ersten wichtigen und schönen Infos zum Musikschutzgebiet Festival 2018 (MSG) zu reden, welches vom 30. August bis 2. September auf dem Grünhof nahe Homberg stattfindet. Die ersten Headliner für das diesjährige Festival stehen fest und unsere Hardtickets liegen in diversen lokalen VVK-Stellen zur Abholung bereit.

Die Höchste Eisenbahn
Im November 2013 erschien das unverschämt poppige Die Höchste Eisenbahn-Debüt „Schau in den Lauf Hase“, das sich in den Folgemonaten zu einem echten Überraschungserfolg mauserte: „Geht zu Herzen wie sonst fast nichts in dieser Sprache“, befand Die Zeit; für die Süddeutsche Zeitung „dürfte es eine Weile her sein, dass im deutschsprachigen Pop eine Band auf den Plan trat, die mit einem solchen Händchen für Melodien, für kluge universelle Geschichten, vor allem aber für große Refrains gesegnet ist“.

Goldroger
Mit seiner Musik erschafft Goldroger Rap mit der reinigenden Kraft des Galgenhumors und vielem mehr. „Kendrickeskes in Rage rappen wechselt sich mit Ohrwurm-Hooks, Runtergeratter und gut gesetzten Pausen ab. Goldroger rappt variantenreich, bleibt politisch klar und zeigt einen Mittelfinger an alle Aluhüte und Freiwildfans. »Wo ist die Liebe?« Goldroger, sie steckt in diesem Album.“ (JUICE Magazin)

Freddy Fischer & His Cosmic Rocktime Band
Das fleischgewordene Tanzbein hat in 2012 und 2014 schon die Scheune an die Kapazitätsgrenze gebracht und allen Zeugen ein zufriedenes Lächeln ins verschwitzte Gesicht gesungen.

Über das Musikschutzgebiet
Beim MSG, kann man immer wieder Bands entdecken, bevor sie den großen Durchbruch schaffen. So spielten hier schon die Kölner Straßenmusiker ANNENMAYKANTEREIT und die Österreicher BILDERBUCH, die mittlerweile deutschlandweit riesige Konzertsäle ausverkaufen. Das Kasseler Star-Duo MILKY CHANCE veröffentlichte 2013 am Tag des Auftritts auf dem Grünhof sein Album. Auch 2017 steht wieder ganz im Zeichen der Newcomer – so stehen schon nach der ersten Ankündigung mit den Hamburger Post-Punkern DER RINGER und den Kieler LEONIDEN zwei der vielversprechensten deutschen Bands des Jahres auf dem Line-Up.

Während große Festivals versuchen sich gegenseitig mit astronomischen Künstlergagen und großen Namen zu übertrumpfen, taucht das Team des MSG tief in unterschiedliche Musikszenen ein und findet die musikalischen Perlen von morgen. Das Verständnis von Qualität bewegt sich dabei fernab von Genregrenzen oder anderen Banalitäten. Nur wenige vergleichbare Festivals verfügen über eine derartige musikalische Bandbreite. Auf dem Grünhof mischt sich Indie-Rock mit Electro, Hip Hop, Punk, Funk, Hardcore, Folk und alles anderem, was gefällt. Junge regionale Bands treffen auf nationale wie internationale Hochkaräter.

Neben der Musik ist das Musikschutzgebiet auch Plattform für junge Kunstschaffende, die das Festivalgelände nach eigenen Vorstellungen gestalten; sei es mit Illustrationen oder Lichtinstallationen. Das Musikschutzgebiet ist mit seinen Veranstaltungen und dem Festival ein notwendiges Forum alternativer Jugendkultur fernab von urbanen Strukturen.

Weitere Infos unter www.musikschutzgebiet.de. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com