Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ausstellung zu Deutschen Sagen der Brüder Grimm endet

Willingshausen. Am kommenden Mittwoch, 21. März 2018, endet in der Kunsthalle Willingshausen die Ausstellung „200 Jahre ‚Deutsche Sagen‘ der Brüder Grimm“. Beendet wird die Ausstellung der Willingshausen Touristik Betriebsgesellschaft mbH um 16 Uhr mit einer Finissage einschließlich Häppchen und einer Führung beziehungsweise Gespächsrunde mit Dr. Bernhard Lauer, Grimm-Experte und Geschäftsführer der „Brüder Grimm-Gesellschaft“. Für Häppchen oder Kuchen und Kaffee erhöht der Veranstalter den Eintritt moderat auf 5 Euro beziehungsweise ermäßigt 2 Euro.

Den Titel seines Vortrages fomuliert Dr. Lauer wie folgt: „Frau Holle: Traditionen eines uralten Erzählstoffes im Mythos, in der Sage und im Märchen (mit Lichtbildern)“. „aller sage grund ist nun mythus“, – schrieb Jacob Grimm in seiner 1835 erschienenen „Deutschen Mythologie“, einem bis heute beachteten Grundlagenwerk der Deutschen und Germanischen Reliogionsgeschichte. Am Beispiel der „Frau Holle“ wird den mythischen, sagenhaften und märchenhaften Elementen dieses weltweit bekannten Erzählstoffes in Text und Bild nachgegangen. Gleichzeitig können Fragen zur aktuellen Ausstellung zum 200. Jubiläum der „Deutschen Sagen“ in der Kunsthalle Willingshausen beantwortet werden. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com