Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Am Sonntag ist Flohmarkt in Melsungen

Melsungen. Am kommenden Sonntag, den 22. April 2018 feiert der beliebte Melsunger Flohmarkt nach fast drei Jahren Pause seine von vielen seit Jahren herbeigesehnte Neuauflage unter neuer Leitung und an einem ganz speziellen Ort! Um keine Parkplätze für jeden einzelnen Veranstaltungstag umständlich sperren zu müssen, haben sich Flohmarktleiter Dietmar Dargel und Citymanager Mario Okrafka dazu entschlossen, die weitläufige öffentliche Fläche rund um das Dienstleistungszentrum der Stadt Melsungen, Sandstraße 13, zwischen Sandstraße und Mühlenstraße mit der Flohmarkt-Neuauflage zu „bespielen“.

Durch überaus engagierte Kärrnerarbeit und aktives Networking ist es Dietmar Dargel in kürzester Zeit gelungen, fast 50 Stände für den Premierenflohmarkt und die noch folgenden sechs Termine bis zum 28. Oktober, vorab mit verbindlicher Anmeldung, zusammen zu bekommen.

Nunmehr ist also an jedem vierten Sonntag in den Monaten April bis Oktober endlich wieder gucken, handeln, feilschen und Schnäppchen/Kuriositäten jagen angesagt!

Neben den eigentlichen Ständen mit Porzellan, Haushaltswaren, Schmuck, Büchern, Bildern, Kleidung und Zubehör, Werkzeug, 50er Jahre-Artikeln, Spielsachen, Steifftieren, Kunst –Nippes, Briefmarken und Ansichtskarten der Brieffreunde Melsungen und vielem mehr, werden ein Infostand der Imker aus Melsungen mit dem Stadthonig vom Flachdach über dem neuen Eingang zur Stadtbücherei, Tomaten-und Paprikasetzlinge, Holzsägearbeiten mit Live-Vorführungen und ein Glücksstand vertreten.

Der Flohmarkt steht selbstverständlich gerne auch für weitere Infostandbetreiber zur Verfügung, die den zu erwartenden Publikumsansturm für sich nutzen möchten.

Neben vielen Melsunger Standbetreibern kommen einige auch aus der gesamten Tourismusregion Melsunger Land von Spangenberg, Malsfeld, Felsberg und Guxhagen, bis hinüber nach Rotenburg an der Fulda.

Das Rondell vor der Stadtbücherei wird alleinig den Kindern für einen Deckenflohmarkt vorbehalten sein, die selbstverständlich von der Standgebühr befreit sind.

Der Marktmeister Dietmar Dargel kassiert nicht nur die 5 Euro für den laufenden Meter Standfläche, er verteilt auch 30-Liter-Abfallbeutel an jeden einzelnen Standbetreiber. Auch an einen großen Abfallsammelbehälter wurde selbstverständlich von ihm und seinem kleinen Orga-Team gedacht. Denn die Veranstalter wollen selbstverständlich sicherstellen, dass der Standplatz genauso verlassen wird, wie er vorgefunden wurde.

Für jeden einzelnen Stand gibt es zudem auch noch zehn Flohmarkt-Infopostkarten mit allen Terminen bis Oktober 2018 und weiteren wichtigen Detailinfos zur Ansprache weiterer potentieller Flohmarkthändler und/oder natürlich auch einfach nur Kunden.

Beim Bratwurststand der mobilen Speisewirtschaft Egon Sorg, direkt vor dem Altbau des DLZ, stehen Tische und Bänke, die zum Verweilen einladen. Auch über das gesamte Gelände stehen gleichmäßig verteilt weitere Bänke zur Verfügung.

Der Aufbau für Standbetreiber ist ab 7 Uhr möglich.

Hinweis für alle Standbetreiber: Zum Ent- und Beladen führt der Weg über die Flämmergasse und Mühlenstraße, vom Eingang vorbei am DLZ bis zum Ausgang Sandstraße. Auf dem großen Parkplatz am Sand kann am Sonntag wie üblich kostenlos geparkt werden.

Wer noch Zeit und Lust hat, kann selbstverständlich gerne noch kurzfristig teilnehmen. Restflächen sind noch genug vorhanden und werden vom Marktmeister nach Anmeldung bei ihm persönlich zugeteilt.

Der Marktmeister hat noch eine Bitte an die Standbetreiber oder alle anderen, die sich vielleicht durch diesen Aufruf angesprochen fühlen könnten: Zu seiner Unterstützung würde er gern mit noch zwei bis drei weiteren Leuten zusammenarbeiten, um bei Urlaub oder Krankheit begeisterte und begeisternde Vertretungen zu haben. Und was noch wichtiger ist: Neue Ideen für jeden monatlichen Flohmarkt zu entwickeln, wie eventuell einen speziellen Kofferflohmarkt, einen Mädels-Flohmarkt, einen Nacht-Flohmarkt, einer Auktion, Einladung von Schätzern. Kontakt über dargel-md@onlinehome.de oder Telefon (05661) 3413 sowie mobil unter (0171) 8615058. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB