Sehr hohe Förderung für den Brandschutz | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Sehr hohe Förderung für den Brandschutz

Mark Weinmeister und Matthias Wettlaufer. Montage: Schmidtkunz

Mark Weinmeister und Matthias Wettlaufer. Montage: Schmidtkunz

Schwalm-Eder. Feuerwehren aus fünf Städten des Landkreises erhalten dieser Tage eine besonders hohe Brandschutz-Förderung aus Wiesbaden.  „Die Kommunen im Schwalm-Eder-Kreis erhalten fast 1,3 Millionen Euro für die Projekte von Feuerwehren. Diese Summe ist Teil des Förderprogrammes des Landes Hessen, das einen Umfang in Höhe von 27 Millionen Euro beinhaltet. Dieser Betrag ist so hoch wie noch nie im Rahmen eines Haushaltsjahres“, so Mark Weinmeister und Matthias Wettlaufer in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Im Einzelnen werden folgende Vorhaben gefördert:

• Niedenstein: 390.000 Euro für den Neubau eines Feuerwehrhauses in Niedenstein und Wichdorf
Fritzlar: 282.500 Euro für die Beschaffung einer Drehleiter
Borken erhält 282.500 Euro für die Anschaffung einer Drehleiter und 60.400 Euro für die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Freudenthal.
Neukirchen: 166.000 Euro für die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Neukirchen
Felsberg: 98.014 Euro für die Erweiterung des Feuerwehrhauses in Niedervorschütz.

Feuerwehrleute riskieren ihre Gesundheit

„Mit dieser Unterstützung will die Hessische Landesregierung nicht nur die Einsatzfähigkeit und Zukunftsfähigkeit der Feuerwehren im ländlichen Raum sicherstellen, sie drückt mit den hohen Beträgen vor allem den Respekt gegenüber der Arbeit der Feuerwehrmitglieder aus, die regelmäßig zu Einätzen fahren und dabei auch häufig ihre eigene Gesundheit riskieren“, so Weinmeister und Wettlaufer weiter.

Investitionen in die Ausbildung

Neben der Förderung von Anschaffungen und Baumaßnahmen, wird auch in die Ausbildung von Feuerwehrleuten investiert. Die Landesfeuerwehrschule wird mit 5,5 Millionen Euro unterstützt, das Jugendfeuerwehrausbildungszentrum in Marburg-Cappel wird für 6,5 Millionen Euro gebaut werden. „Die Hessische Landesregierung nimmt ihre Verantwortung gegenüber den Feuerwehren sehr ernst, was durch die starke Förderung deutlich wird“, sagten Weinmeister und Wettlaufer abschließend. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com