Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Es rollt im Regio Team: Kuntschik und Herr Zweite

Für Christian Herr vom Regio Team lief das Rennen richtig gut. Foto: nh

Für Christian Herr vom Regio Team lief das Rennen richtig gut. Foto: nh

Melsungen. Erneut kann des Regio Team der MT Melsungen auf ein besonders erfolgreiches Rennwochenende zurückblicken. Es rollt in diesem Jahr ganz besonders bei den besten Radsportlern Nordhessens. Dreimal nur knapp geschlagen auf Rang zwei und zahlreiche Platzierungen konnten verbucht werden. Neben Kevin Vogel (Zweiter in Offenbach), zündet auch Rakete Roman Kuntschik wieder, der in Osterweddingen beim Kriterium Zweiter wurde. Bärenstark auch Christian Herr, er landete beim Großen Preis von Krostitz ebenfalls als Zweiter auf dem Podium. Daneben gab es durch Sohn, Hutschenreuter und Hauschke weitere Platzierungen in den Top-Ten bei bundesoffenen Elite-Rennen. 

Vier Melsunger unter den besten Sieben

Beim Kriterium in Osterweddingen am vergangenen Samstag stellten die Melsunger das überlegene Team. Neben dem Zweiten Kuntschik waren noch Falk Hepprich, Christian Herr, Hans Hutschenreuter und Philipp Sohn am Start. Am Ende waren mit Kuntschik, Herr, Hutschenreuter und Sohn gleich vier Melsunger unter den besten Sieben. Hutschenreuter schaffte damit den Wiederaufstieg in die Elite-Klasse A. „Trotz des guten Gesamtergebnisses“, so waren sie die MT-Starter einig, „hätten wir heute noch mehr erreichen können, den Sieg haben wir mehr oder weniger verschenkt. Unsere Teamarbeit muss in den nächsten Rennen optimiert werden.“

Roman Kuntschik konnte ebenfalls viel Kraft in Tempo umsetzen. Foto: nh

Roman Kuntschik konnte ebenfalls viel Kraft in Tempo umsetzen. Foto: nh

Die Gruppe „lief richtig gut“

Am Sonntag starteten dann Herr und Hepprich gemeinsam beim Kriterium in Krostitz, das von Beginn an sehr schnell war und von vielen Attacken geprägt wurde. Nach der dritten von zehn Sprintwertungen setzte sich Herr mit drei weiteren Fahrern vom Feld ab. Diese Vierergrupppe prägte das Rennen. Die Gruppe „lief richtig gut“ (Herr) und die Wertungspunkte verteilten sich gleichmäßig unter den Spitzenreitern. Nach der vorletzten Wertung setzte Herr eine Attacke. Während zwei Fahrer abreißen lassen mussten und vom Feld geschluckt wurden, erreichte das Duo aus Herr und dem Sieger Anton Bendix (Velo Team Dresden) mit deutlichem Vorsprung das Ziel.

Renndominaz bei „Möbel Ehrmann“ und „Erdinger“

In Mehlingen konnte sich Axel Hauschke nach seinen beiden Siegen bei den Senioren auch in der Eliteklasse KT/AB in Szene setzen. Zwanzig Runden zu je knapp fünf Kilometern waren zu bewältigen. Die Teams „Möbel Ehrmann“ und „Erdinger alkoholfrei“ dominierten das Rennen. In der dritten Runde setzte sich bereits der spätere Sieger Andreas Fliesgarten (Ehrmann) ab und kurz darauf stieß Robin Fischer (Erdinger) dazu. Gegen Mitte des Rennens bildete sich eine zehn Mann starke Verfolgergruppe in der auch Hauschke vertreten war. Sie konnten ihren Vorsprung auf das Feld behaupten und Hauschke sprintete auf Gesamtrang sieben.

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com