Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Strickgruppe will Strickpatenschaften übernehmen

Die Strickgruppe trifft sich jeden Freitag um Ideen und handwerkliches Geschick auszutauschen. Foto: nh

Die Strickgruppe trifft sich jeden Freitag um Ideen und handwerkliches Geschick auszutauschen. Foto: nh

Homberg. Die Gruppe wurde vor ca. 3 Jahren gegründet, auf Initiative zweier Frauen (Graf / Oks).
Anfangs wurde sich über Strickideen ausgetauscht. Die beiden strickbegeisterten Frauen waren sich aber sicher, dass es viele Interessent*innen gibt, die das gleiche Hobby haben. Jetzt wollen sie für den guten Zweck stricken.

Treffen jeden Freitag um 18.00 Uhr

Einige Strickfrauen warten schon mit richtig professionellen Arbeiten auf. Foto: nh

Einige Strickfrauen warten schon mit richtig professionellen Arbeiten auf. Foto: nh

So kamen sie auf die Idee eine Gruppe ins Leben zu rufen, verbunden mit dem Wunsch sich regelmäßig zu treffen und auszutauschen. Auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten, wandten sie sich an den damaligen Quartiersmanager im Homberger Bahnhofsgebiet. Der Gruppe konnte ein Raum im Nachbarschaftstreff Alte Sparkasse zur Verfügung gestellt werden. Die Treffen finden seitdem jeden Freitag um 18 Uhr statt. Interessierte können jederzeit dazu stoßen, mitmachen, sich austauschen und gemeinsam stricken. Durchschnittlich nehmen zehn Teilnehmer*innen im Alter von 36 bis 48 Jahren das Angebot wahr. Einige Frauen fertigen dabei schon professionelle Stricksachen an.

Stricken für den guten Zweck

Von nützlich bis dekorativ, von praktisch bis topmodisch reichen die Strickereien der Hombergerinnen. Foto: nh

Von nützlich bis dekorativ, von praktisch bis topmodisch reichen die Strickereien der Hombergerinnen. Foto: nh

Seit einiger Zeit beschäftigt die Gruppe die Idee, ihre Produkte für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung zu stellen. In Form von Strickpatenschaften, möchten die Frauen nach Absprache die benötigten Sachen herstellen. „Wir wollen uns an einem Projekt beteiligen, eine Organisation oder bedürftige Personen nach Möglichkeit unterstützen“,  sagt Oksana Oks, die die Gruppe ehrenamtlich leitet. „Uns wäre es wichtig, dass die Hilfe wirklich notwendig ist, es kommt auch von Herzen.“

Este Unterstützung kommt vom IB

Organisatorisch und finanziell unterstützt wird die Strickgruppe dabei vom Internationalen Bund (IB), der das Projekt Nachbarschaftstreff Alte Sparkasse im Homberger Bahnhofsgebiet koordiniert. Vereine, Organisationen, Privatpersonen und sonstige Institutionen, die Bedarf an selbst gestrickten Sachen und Interesse an einer Strickpatenschaft haben, können sich gerne bei Koordinatorin Judith Graap des Nachbarschaftstreffs oder Oksana Oks melden.

Kontakt:
judith.graap@ib.de – Tel. 05681-937308
o.oks@web.de – Tel. 0176-95790989

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB