Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Holzhauer (S2) & Kaiser (Ü13) siegen

Mirco Holzhauer macht den Sieg in der Klasse Senioren 2 perfekt. Foto: nh

Mirco Holzhauer macht den Sieg in der Klasse Senioren 2 perfekt. Foto: nh

Melsungen / Baunatal. Nun sind auch die letzten Rennen des Rohloffcups in den Seniorenklassen sowie bei den Frauen, den Schülern und der Jugend ausgetragen. Die Endergebnisse liegen vor. Nachdem die Melsunger bereits bei der Elite überlegen waren und den Gesamtsieger mit Roman Kuntschik stellten, gibt es weitere Top-Erfolge zu vermelden. 

Sportlich hart aber fair

Zwei Sieger kommen mit Mirco Holzhauer und Lukas Kaiser aus den Reihen der MT Melsungen, dazu kommen noch drei zweite und ein dritter Platz. Bei den Senioren 2 und 3 waren Holzhauer sowie Viktor Slavik vom RV 1899 Kassel die überragenden Fahrer bei allen zehn Rennen. Auch wenn beide eine Altersklasse trennt, so standen sie sich in den Sprintwertungen doch immer sportlich hart aber fair gegenüber und zeigten vorbildlichen Radsport. Claus Siemon von der MT wurde bei den Senioren 3 Sechster. Bei den Frauen konnte die Neu-Melsungerin Lea Klawe erst spät in das Renngeschehen eingreifen, wurde dennoch Gesamt-Sechste. Sie hat gute Perspektiven für die kommende Saison.

Lukas Kaiser gewinnt die Ü13 im Rohloff-Cup. Foto: nh

Lukas Kaiser gewinnt die Ü13 im Rohloff-Cup. Foto: nh

Viel Neues und Spannendes gab es in allen Nachwuchsklassen, ganz besonders aus MT-Sicht. So viele Fahrerinnen und Fahrer, wie noch nie waren am Start. Das ist besonders erfreulich für den Radsport und bestätigt die gute Aufbauarbeit der vergangenen Jahre. MT-Übungsleiter Roland Wex hat großen Anteil an dieser tollen Entwicklung.

U13 komplett in Melsunger Hand

In der U15 war es besonders knapp. Mit dem letzten Rennen zog Maurice Gautier von der ZG Kassel an Julian Hippmann von der MT Melsungen vorbei. Marcel und Noah Schatz wurden hier Sechste und Siebte. In der Klasse U17 steigerte sich Till Steuber von Rennen zu Rennen, hatte aber noch keine Chance gegen den rennerfahreneren Laurens Höhle von der ZG Kassel und musste sich mit Rang zwei zufrieden geben. Mit Fabian Gudert auf Platz fünf gibt es hier ein weiteres Talent in der MT. Die U13 schließlich war komplett in Melsunger Hand. Hier war Lukas Kaiser über zehn Rennen der Serie der Beste vor Lukas Meuer und Joshua Sandrock. „Ich bin Begeistert von unseren Schülern und Jugendlichen. Super, was sie in Ihrem ersten Jahr als Lizenzfahrer geleistet haben. Schön, dass sie mit soviel Spaß und Engagement dabei sind“, freut sich Wex.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB