Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zoff in der IHK wegen Satzungsänderung

Unter Feuer: IHK-Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz. Foto: nh

Unter Feuer: IHK-Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz. Foto: nh

Schwalm-Eder / Kassel. Kurz vor Ende der Wahlperiode soll die Vollversammlung der IHK Kassel-Marburg in der Sitzung am 20. September über eine Satzungsänderung abstimmen.

„Überfall auf das Ehrenamt“

Die Wahlinitiative „Jetzt, IHK-Wahl nutzen – Zwangsbeiträge abschaffen“ lehnt dies ab. „Die Führung der IHK überfällt mit diesem Vorschlag das Ehrenamt regelrecht“, sagt Robert Aschoff, Edeka-Händler aus Kassel und Mitglied der Vollversammlung. Er hebt hervor, dass es für eine solche Satzungsänderung weder einen Arbeitsauftrag der Vollversammlung an das Hauptamt gab noch dass die Änderungen zuvor in den wichtigen Regionalausschüssen vorgelegen haben und dort hätten beraten werden können.

„Schlechter demokratischer Stil“

Dabei sind aus Sicht der Wahlinitiatitive „Jetzt, IHK-Wahl nutzen – Zwangsbeiträge abschaffen“ einige der Änderungsvorschläge druchaus sinnvoll. „Wir hätten gerne an einer Reform der Satzung mitgearbeitet und notwendige Änderungen oder sinnvolle Verbesserungen mitgetragen“, sagt Renate Matthei, Verlegerin aus Kassel und ebenfalls Mitglied der Vollversammlung. Aber die Vorgehensweise … eine Satzungsänderung,

– die ohne Auftrag der Vollversammlung vollständig an dieser vorbei von oben herab „erarbeitet“ wurde
– die in den Regionalausschüssen nicht vorberaten wurde
– die eine Woche vor der Sitzung überhaupt erst bekannt gemacht und versandt wird
– die kurz vor Ende der Wahlperiode durchgedrückt werden soll …

belegt den ganz schlechten demokratischen Stil in der IHK Kassel-Marburg, für den der Präsident und die Hauptgeschäftsführerin die Verantwortung tragen.

IHK Präsident Jörg Ludwig Jordan. Degradiert er die Vollversammlung zum Abnickverein? Foto: nh

IHK Präsident Jörg Ludwig Jordan. Degradiert er die Vollversammlung zum Abnickverein? Foto: nh

„Präsident und Hauptgeschäftsführerin degradieren die Vollversammlung mal wieder zu einem Abnickverein“, verdeutlicht Kai Boeddinghaus, der nicht nur in der Vollversammlung der IHK sitzt, sondern als Bundesgeschäftsführer des Bundesverbandes für freie Kammern e.V. bundesweit das Geschehen in den Kammern beobachtet. Die Initiatitive „Jetzt, IHK-Wahl nutzen – Zwangsbeiträge abschaffen“ unterstützt daher die Initiative einiger Präsidiumsmitglieder, die Beschlussfassung über eine Satzungsänderung zu verschieben.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com