Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ausgezeichnete Gesundheitslotsen

Von links: Ulrike Remmers (Regionalmanagement), Henning Scheele und Ulrike Fischer (beide AOK), Susanne Heddergott (Krieger & Schramm), Maria-Rosa Feustel (Technoform Bautec), Bernd Schmidt (TOPTWIN), Regina Wedemeyer (Staatstheater), Dorothee Bug (Bildungszentrum), Magdalena Berthold (Gemeinde Kaufungen), Doris Neidig (Staatstheater) und Dr. Jochen Gerlach (EKKW). Foto: nh

Von links: Ulrike Remmers (Regionalmanagement), Henning Scheele und Ulrike Fischer (beide AOK), Susanne Heddergott (Krieger & Schramm), Maria-Rosa Feustel (Technoform Bautec), Bernd Schmidt (TOPTWIN), Regina Wedemeyer (Staatstheater), Dorothee Bug (Bildungszentrum), Magdalena Berthold (Gemeinde Kaufungen), Doris Neidig (Staatstheater) und Dr. Jochen Gerlach (EKKW). Foto: nh

Schwalm-Eder / Kassel. Bereits zum vierten Mal zeichneten die Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck und die AOK Hessen unlängst im Haus der Kirche Gesundheitslotsen für den Abschluss ihrer Ausbildung aus.

Kollegiale Ansprechpartner und Begleiter

Neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus acht nordhessischen Unternehmen engagieren sich ab sofort als kollegiale Berater zu Gesundheitsthemen in ihren Betrieben.

Die betrieblichen Gesundheitslotsen sind keine externen Berater, sondern Mitarbeiter des Unternehmens, die Dank der Ausbildung nunmehr über Grundwissen zum Thema „Gesundheit im Betrieb“ und über viele gesundheitsrelevante Informationen verfügen. Sie sind kollegiale Ansprechpartner und Begleiter, die ihre Kolleginnen und Kollegen im Betrieb unterstützen, ihnen zuhören und sie für eine gesundheitsfördernde Lebens- und Arbeitsweise motivieren.

Branchenübergreifende Ausbildung

„Nach erfolgreichem Abschluss der Pilotphase im Jahr 2016 konnte in diesem Jahr bereits der vierte Kurs durchgeführt werden. Somit unterstützen bereits über 50 Gesundheitslotsen ihre Unternehmen. Wir befinden uns auf gutem Weg, dieses neue und sehr wirksame Modell zur betrieblichen Gesundheitsförderung in der Region zu etablieren“, so Projektleiter Dr. Jochen Gerlach.

Bei den bisherigen Ausbildungsdurchläufen waren Betriebe aus Verwaltung, Dienstleistung und produzierendem Gewerbe beteiligt. Sehr bereichernd ist, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine branchenübergreifende Ausbildung erhalten und dadurch verschiedenste Perspektiven und Erfahrungshintergründe kennenlernen. Das Projekt ist nachhaltig, weil die Möglichkeit besteht, sich durch die anschließenden Netzwerktreffen weiter auszutauschen und fortzubilden.

Schon jetzt für Module im März anmelden

Die Ausbildung findet in vier Modulen statt, jeweils freitags ganztags bis Samstagmittag. Die Teilnehmergebühr beträgt 790 Euro. Das erste Modul startet am 15. März 2019.
Informationen und Anmeldungen unter http://www.nordhessen-gesundheit.de/die-projekte/gesundheitslotsen-im-betrieb/ oder telefonisch unter 0561-97062-200.

(red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB